Ansprechpartner für die Presse

Berlin:

Siegfried Dierke

Tel.: 030 - 22772111

E-Mail: kathrin.vogler.ma01@bundestag.de

 

Wahlkreis:

Thomas Hudalla

Tel.: 02572 - 9607760

Diensthandy: 0152 - 55940874

E-Mail: kathrin.vogler.wk@bundestag.de

 

Sven Kleinemeier

Diensthandy: 0152 - 31719756

E-Mail: kathrin.vogler.wk03@bundestag.de

 

Pressefoto zum Download

© Deutscher Bundestag
 

die-linke.de

Morgen, am 21. Januar, wollen auf Einladung der AfD Rassisten und Neofaschisten aus verschiedenen europäischen Ländern in Koblenz einen Kongress abhalten. Gegen dieses Vernetzungstreffen mobilisiert das Bündnis "Koblenz bleibt bunt". Dazu erklärt Janine Wissler, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE....
"Eine regionale, umweltverträgliche und soziale Land- und Ernährungswirtschaft muss her!", fordert Dr. Johanna Scheringer-Wright, Mitglied des Parteivorstandes der Partei DIE LINKE und Mitglied des Thüringer Landtages.
Im Rahmen der massiven Aufrüstungsinitiative der Nato wird der erste Bundeswehrverband ins osteuropäische Litauen verlegt. Dazu die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Katja Kipping:
 
Pressemitteilungen
10. November 2016 Pressemitteilung Kathrin Vogler, MdB Asyl&Flüchtlinge/NRW/Pressemitteilung

Integrationsgesetz der Bundesregierung lässt Kommunen und Geflüchtete im Regen stehen

Die „schwarze Null“ im Bundeshaushalt gefährdet das friedliche Miteinander in unserer Gesellschaft. Zudem zahlen wir einen hohen Preis, für die Mittel, die die Kosten vor Ort nicht decken werden. Das so genannte Integrationsgesetz stellt Geflüchtete unter den Generalverdacht der Integrationsunwilligkeit und stellt die Sanktionsmöglichkeiten in den... Mehr...

 
20. Oktober 2016 Pressemitteilung Kathrin Vogler, MdB Arzneimittelpolitik/Gesundheit/Pressemitteilung

Anhörung im Gesundheitsausschuss des Bundestages macht deutlich: Keine Forschung an nichteinwilligungsfähigen Erwachsenen!

Die vom Gesundheitsministerium geplante Forschung an nichteinwilligungsfähigen Erwachsenen, die davon keinen individuellen Nutzen haben, kommt einer Verzwecklichung des Menschen dar und ist ein Verstoß gegen die Menschenwürde. Mit einer Öffnung der Forschung an nichteinwilligungsfähigen Erwachsenen muss äußerst sensibel umgegangen werden. Es... Mehr...

 

Treffer 9 bis 10 von 125

10. November 2016 Timot Szent-Ivanyi/Frankfurter Rundschau Arzneimittelpolitik/Presseschau

Bundestag für Zulassung von Arzneimittelforschung an Demenzkranken

Die Frankfurter Rundschau berichtete ebenfalls am 9. November 2016 von der umstrittenen Abstimmung zur Zulassung von Arzneimitteltests an Demenzkranken. Mehr...

 
10. November 2016 Kim Björn Becker/Süddeutsche Zeitung Arzneimittelpolitik/Presseschau

Bundestag billigt Studien an Demenzkranken

Auch die Süddeutsche Zeitung befasste sich am 9. November 2016 um die umstrittene Abstimmung zur Legalisierung von Arzneimittelstudien an Demenzkranken im Bundestag. Dieser Abstimmung ging eine ausgiebige Debatte von Gegnern und Befürwortern voraus. Mehr...

 
10. November 2016 Rainer Woratschka/Tagesspiegel.de Arzneimittelpolitik/Presseschau

Arzneimittelstudien nun auch ohne persönlichen Nutzen

Der Tagesspiegel berichtete bereits am 9. November 2016 von der Bundestagsdebatte zur Ausweitung von Arzneimitteltest an nichteinwilligungsfähigen Personen. Im Vorfeld dieser Abstimmung wurde seit Monaten kontrovers diskutiert. Mehr...

 

Treffer 13 bis 15 von 163