12. Juni 2017 Veronika Hackenbroch/Spiegel Online

Risiko durch Verhütungsmittel - Bayer-Hormonspiralen unter Verdacht

Wie Spiegel Online am 3. Juni 2017 berichtete, stehen die drei Hormonspiralen von Bayer im Verdacht psychische Erkrankungen wie Depressionen oder Ängste hervorzurufen. Der Pharmakonzern dementiert die Vorwürfe. Kritik kommt aus der Politik.

Kathrin Vogler, gesundheitspolitische Sprecherin DIE LINKE im Bundestag, dazu:

"Frauen, die verhüten, müssen besser geschützt werden" [...]

Weiterhin heißt es:

Die Linken-Abgeordnete Vogler hingegen spricht sich im SPIEGEL für ein Verbot von "Werbematerial der Pharmaindustrie in Arztpraxen" aus.

Den ganzen Artikel finden Sie hier.