19. Juni 2017 Dr. Reinhard Door/Apotheken Umschau

Wahlkampfthema Krankenversicherung

Die Apothken Umschau beschäftigte sich am 16. Juni mit der anstehenden Bundestagswahl im September zum Thema Krankenversicherung. Dabei fällt auf, dass zwar SPD, Linke und Grüne ein einheitliches System in Form einer Bürgerversicherung fordern, die Ausgestaltung aber unterschiedlich aussieht.

"Starke Schultern tragen mehr als schwache", sagt Kathrin Vogler von den Linken.

Weiterhin heißt es:

Leicht unterschiedlich sind auch die Vorstellungen der drei Parteien zu einer Bürgerversicherung. Linken-Sprecherin Kathrin Vogler plädiert dafür, dass alle bisher privat Versicherten in gesetzliche Kassen aufgenommen werden. Der Beitragssatz könne dann dem Linken-Konzept zufolge auf unter 12 Prozent sinken. Trotzdem könnten Zusatzzahlungen entfallen und beispielsweise wieder alle Brillen zur Kassenleistung werden, so Vogler.

Den ganzen Artikel finden Sie hier.