Zum Hauptinhalt springen

Mit dem Petitionsausschuss auf der Messe „infa“ in Hannover

Kathrin Vogler war u.a. mit ihrer MdB-Kollegin Simone Borchard (CDU) als Ansprechpartnerin für den Petitionsausschuss, in dem sie stellv. Mitglied ist, einen Tag auf der Verbrauchermesse infa in Hannover; ihr Resümee: viele gute Gespräche und ein großes Interesse der Bürger*innen an der Arbeit des Bundestages.

Vom 15. bis 23. Oktober war der Deutsche Bundestag  mit einem eigenen Messestand auf der Verbrauchermesse infa in Hannover. Am 15. und 16. Oktober veranstaltet der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages Bürgersprechstunden auf der Messe, in deren Rahmen die Besucher*innen die Gelegenheit hatten, sich über die Arbeit des Petitionsausschusses zu informieren. 

Kathrin Vogler, die dem Petitionsausschuss als stellv. Mitglied für die Fraktion DIE LINKE angehört, war vor Ort und freute sich über den großen Ansturm interessierter Menschen, die sich über die Arbeitsweise des Bundestags informieren ließen oder darüber, wie man den Bundestag besuchen oder ein Praktikum bei Abgeordneten machen kann.

Es gab auch konkretere Gespräche zu einzelnen Problemfeldern, wie etwa zu Corona, zur Situation im Gesundheitswesen, dem Rückgang der Apotheken im Land oder zum teuren Anbau des Kanzleramts.

Der Petitionsausschuss des Bundestages ist für die Bürger*innen Ansprechstelle bei Problemen mit den Behörden des Bundes sowie für alle Anliegen, die in die Gesetzgebungskompetenz des Bundes fallen. Er greift die eingebrachten Vorschläge aus der Bevölkerung auf und leitet sie dem Parlament zu. 

Weitere Infos zum Petitionsausschuss gibt es hier.