Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content
Pressemitteilungen

Pressemitteilung

Atomfabriken dichtmachen – für die Umwelt und den Frieden

Kathrin Vogler bei einer Demonstration in Gronau im Jahr 2012
Kathrin Vogler bei einer Demonstration in Gronau im Jahr 2012

„Die Mehrheit der Bevölkerung in NRW steht hinter der Forderung die Atomfabriken in Gronau und Lingen endlich zu schließen. Das ist nicht nur umweltpolitisch sinnvoll, es wäre auch ein großer Beitrag zur Friedenssicherung in der Welt“, stellt die friedenspolitische Sprecherin der LINKSFRAKTION im Deutschen Bundestag, Kathrin Vogler, fest. Derzeit... Weiterlesen


Mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm als Junior-Botschafter in die USA

Kathrin Vogler: „In den letzten Jahren konnte ich als betreuende Abgeordnete schon vielen jungen Menschen aus dem Kreis Steinfurt diese Möglichkeit bieten und hoffe, dass sich möglichst Viele bewerben werden.“ Weiterlesen

Presseschau

Presseschau, Sputniknews

Pressekonferenz zu den aktuellen Zahlen des Friedensforschungsinstituts Sipri

"Bei der Pressekonferenz [des Internationalen Friedensbüros in Berlin] am Mittwoch in Berlin erklärte die Bundestagsabgeordnete Kathrin Vogler, die insgesamt weltweite Steigerung der Rüstungsausgaben sei ein großes Problem: „Wir sagen, wir wollen das Geld lieber für Entwicklungspolitik ausgeben, für humanitäre Hilfe, für die Bekämpfung von... Weiterlesen


Frankfurter Rundschau

Kein Abzug von US-Atomwaffen

In einem Artikel der Frankfurter Rundschau kritisiert Kathrin Vogler die Haltung der aktuellen Regierung. "... In einer Zeit, in der sich die weltpolitische Situation zuspitze und teilweise mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht wird, zeige die Koalition „verantwortungsvolle Untätigkeit“, sagte die friedenspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Kathrin Vogler, der FR. „Die Bundesregierung muss ihre Blockadehaltung gegenüber Fortschritten bei der atomaren Abrüstung unbedingt aufgeben.“" Weiterlesen


Presseschau, www.diefreiheitsliebe.de

GroKo 2.0: Ein kräftiges „Weiter so“ auch in der Außenpolitik

Kathrin Vogler zum Koalitionsvertrag auf www.diefreiheitsliebe.de: Gerade im außenpolitischen Teil glänzt der Koalitionsvertrag mit einer Menge fröhlicher Floskeln und blumiger Umschreibungen, die die Aufrüstungspläne von Union und SPD kaschieren sollen. So heißt es etwa, man wolle „ein neues konventionelles … Wettrüsten auf unserem Kontinent vermeiden“, man legt aber im gleichen Text fest, dass bis 2024 das NATO-Ziel von zwei Prozent der Wirtschaftsleistung für Rüstungszwecke erreicht werden soll. Weiterlesen


Ansprechpartner für die Presse

Berlin:

Marek Voigt

Tel.: 030 227 72 141

E-Mail: kathrin.vogler.ma02@bundestag.de 

Wahlkreis:

Thomas Hudalla

Tel.: 02572 - 9607760

Diensthandy: 0152 - 55940874

E-Mail: kathrin.vogler.wk@bundestag.de

 

Sven Kleinemeier

Diensthandy: 0152 - 31719756

E-Mail: kathrin.vogler.wk03@bundestag.de

Pressefoto zum Download

Download als zip-Datei