Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

K.Vogler, MdB

BürgerInnensprechstunde - Hartz IV ist immer wieder Thema

In der BürgerInnensprechstunde am vergangenen Samstag konnte Kathrin Vogler, Mitglied des Bundestages, zahlreiche besorgte Bürger und Bürgerinnen aus Emsdetten in ihrem Wahlkreisbüro in der Rheiner Str. 39 begrüßen.

Thema war einmal mehr die unklare Situation bei der Regelsatzhöhe zu Hartz IV. Die Besucherinnen und Besucher machten sehr anschaulich klar, dass die derzeitige Summe gerade für Familien von vorne bis hinten nicht reicht.
Kathrin Vogler betonte bei dieser Gelegenheit nochmal die Forderung der LINKEN im Bundestag,  den Hartz IV-Regelsatz sofort auf 500 Euro heraufzusetzen und einen flächendeckenden Mindestlohn von 10 Euro pro Stunde einzuführen.

Kathrin Vogler sagte weiter: "Mir ist es ein sehr wichtiges Anliegen, dass auch der Druck von den Beziehern von Arbeitslosengeld II genommen wird und der Betrag frei von Repressalien gezahlt wird. DIE LINKE wird hier das weitere Vorgehen der Bundesregierung sehr kritisch beobachten."


Sprechen Sie mich an!

Sorgen, Fragen, Anliegen - Ihr persönliches Problem

Immer wieder kommen Bürgerinnen und Bürger in meine Büros, da Sie sich bei Behörden, Ämtern oder mit "Papierbergen" alleingelassen fühlen.

Die Probleme betreffen die unterschiedlichsten Bereiche. Oftmals können ich oder meine MitarbeiterInnen helfen: beim Ausfüllen von Formularen, mit einem Telefonat beim Sachbearbeiter, mit einem Brief an den Amtsleiter...

Im Folgenden schildere ich Ihnen einige "Fälle". Das soll Sie ermuntern, sich ruhig bei mir zu melden: nicht immer kann ich helfen, nicht immer wird ein "Fall" zur vollen Zufriedenheit gelöst, aber immer lohnt es sich, im Gespräch zu bleiben!

Ihre Kathrin Vogler