Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kathrin Vogler, MdB

Hilfe bei Hinterbliebenen-Ansprüchen

Anfang März 2011 betrat eine sichtbar verzweifelte Dame das Wahlkreisbüro. Ihr Ehemann war vor 5 Monaten verstorben und das Landesamt für Besoldung hatte Frau I. bisher nur vorläufige Abschläge der ihr zustehenden Hinterbliebenenansprüche gezahlt. Auch konnte und wollte das Landesamt Frau I. die Berechnungsgrundlagen nicht erläutern.

Da die bisherigen Zahlungen so gering waren, dass Frau I. ihren Lebensunterhalt nicht mehr bestreiten konnte, gaben ihr die Mitarbeiter im Büro den Rat, bis zur Klärung der Situation Hartz IV-Leistungen zu beantragen. Dieses hat Frau I. sogleich getan und im Büro wurde ihr geholfen, die Vordrucke auszufüllen. Die ihr zustehenden Leistungen wurden auch sofort genehmigt, so dass Frau I. ihren täglichen Verpflichtungen wieder nachkommen konnte.

Eine Nachfrage beim Landesamt für Besoldung durch das Wahlkreisbüro brachte dann auch ein schnelles Ergebniss.  Der endgültige Witwen-Bezug wurde in der Zwischenzeit ermittelt und  auch grundlegend erläutert, so dass für Frau I. hier vor Ort alles erklärt werden konnte und auch ihre finanzielle Situation wieder geklärt ist.   

 


Sprechen Sie mich an!

Sorgen, Fragen, Anliegen - Ihr persönliches Problem

Immer wieder kommen Bürgerinnen und Bürger in meine Büros, da Sie sich bei Behörden, Ämtern oder mit "Papierbergen" alleingelassen fühlen.

Die Probleme betreffen die unterschiedlichsten Bereiche. Oftmals können ich oder meine MitarbeiterInnen helfen: beim Ausfüllen von Formularen, mit einem Telefonat beim Sachbearbeiter, mit einem Brief an den Amtsleiter...

Im Folgenden schildere ich Ihnen einige "Fälle". Das soll Sie ermuntern, sich ruhig bei mir zu melden: nicht immer kann ich helfen, nicht immer wird ein "Fall" zur vollen Zufriedenheit gelöst, aber immer lohnt es sich, im Gespräch zu bleiben!

Ihre Kathrin Vogler