Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Stella von Saldern / Deutscher Bundestag

Politisch interessierte Besuchergruppe von der Gemeinschaftshauptschule Lotte

30 Schülerinnnen und Schüler der Gemeinschaftshauptschule Lotte machten mit ihren Lehrern bei einer Berlinfahrt Station im Bundestag, um sich mit Kathrin Vogler zu treffen. Nach einer sachkundigen Erklärung des Parlamentsbetriebs durch den Besucherdienst des Bundestages hatten die Jugendlichen eine Stunde Zeit, die Abgeordnete der LINKEN mit ihren Fragen zu löchern. Davon machten sie reichlich Gebrauch:

Das Scheitern der Jamaika-Sondierungen war ebenso Thema wie die soziale Spaltung, Wohnungsnot, Migration und die politische Rechtsentwicklung. 

Die anfängliche Schüchternheit hatten die Schülerinnen und Schüler schnell überwunden: Wie sie zur Politik gekommen sei? Ob sie für die Ehe für alle gestimmt habe? Und wie man überhaupt Abgeordnete werden kann?

Kathrin Vogler legte großen Wert darauf zu vermitteln, dass man nicht nur als Abgeordnete in politische Entscheidungen eingreifen kann, sondern auch durch Engagement in Initiativen, Verbänden, Gewerkschaften oder Parteien mitentscheiden kann, in welche Richtung sich das Land entwickelt: Sozial, friedlich und solidarisch oder ungerecht und unfriedlich.

Verwandte Links

  1. Besuchergruppen

Jeder Bundestagsabgeordnete hat die Möglichkeit, Besuchergruppen nach Berlin einzuladen.

Die Fahrten, finanziert und durchgeführt durch das Bundespresse- und Informationsamt, dienen der politischen Bildung aller Bürgerinnen und Bürger; es stehen je nach Themenauswahl Besuche und Besichtigungen verschiedener Institutionen, Museen oder Einrichtungen auf dem Plan.

Wenn es sich einrichten läßt, ist auch ein Besuch im Reichstagsgebäude und ein Gespräch mit mir möglich.

Wer Interesse an solch einer Besuchsfahrt hat, der wendet sich einfach an mein Wahlkreisbüro in Emsdetten.

Ich wünsche Euch viel Spaß und gutes Gelingen!

Eure / Ihre Kathrin Vogler