Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilungen


Pressemitteilung Kathrin Vogler, MdB

eCard bleibt gefährlich: Zentrale Speicherung aller Gesundheitsdaten nach wie vor nicht vom Tisch

Eine zentrale Speicherung der Patientendaten und ein Online-Zugriff auf diese Daten von Hunderttausenden von Rechnern aus ist leider überhaupt nicht vom Tisch. Auch wenn die Bundesregierung es nur ungern zugibt: Alle anderslautenden Behauptungen von den eCard-Befürwortern und insbesondere von der Gematik sind falsch! Die Konzepte zum weiteren… Weiterlesen


Pressemitteilung Kathrin Vogler, MdB, & Hubertus Zdebel, MdB

Hochwasser: Keine Unterstützung vom Bund – LINKE-Abgeordnete enttäuscht

Mit Enttäuschung reagieren die beiden Münsterländer Bundestagsabgeordneten Kathrin Vogler und Hubertus Zdebel (beide DIE LINKE.) auf das Schreiben des Bundesfinanzministeriums (BMF), worin eine Unterstützung von der Bundesregierung für die Beseitigung der Hochwasserschäden vom vergangenen Sommer ausgeschlossen wird. Weiterlesen

Presseschau


stern.de

Opposition warnt vor Ungerechtigkeit durch Kassen-Reform

Berlin - Die Opposition hat der Koalition bei der ersten parlamentarischen Beratung der Krankenkassenreform soziale Ungerechtigkeit und Gefährdung einer guten Medizinversorgung vorgeworfen. [...] Die Linken-Politikerin Kathrin Vogler warnte, dass eine schlechtere Bezahlung schlechterer Kliniken die Qualität weiter senke und Anreize gebe,… Weiterlesen


Ärzte Zeitung

Keine Bewegung im Streit um Rezeptpflicht

BERLIN. Im Streit um die "Pille danach" tritt das Bundesgesundheitsministerium auf der Stelle. Es lehnt eine Entlassung des Wirkstoffs Levonorgestrel (PiDaNa) aus der Verschreibungspflicht weiter ab. [...] Aus Sicht von Kathrin Vogler, Sprecherin für Arzneimittelpolitik und Patientenrechte in der Linksfraktion, vermag das BMG keine… Weiterlesen


TAZ

Kaum Nebenwirkungen

Die Regierung räumt ein, dass die „Pille danach“ keine schwerwiegenden Nebenwirkungen hat. An der Rezeptpflicht will sie trotzdem festhalten. BERLIN taz | Im Streit um die „Pille danach“ gerät die Argumentation von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), die Rezeptpflicht beizubehalten, weil das Risiko der Nebenwirkung zu groß sei, zur… Weiterlesen

Ansprechpartner für die Presse

Berlin:

Marek Voigt

Tel.: 030 227 72 141

E-Mail: kathrin.vogler.ma02@bundestag.de 

 

Elvi Claßen

Tel.: 030 227 72 143

Diensthandy: 0176 - 75812278

E-Mail: kathrin.vogler.ma08@bundestag.de

 

Wahlkreis:

Thomas Hudalla

Tel.: 02572 - 9607760

Diensthandy: 0152 - 55940874

E-Mail: kathrin.vogler.wk@bundestag.de

 

Sven Kleinemeier

Diensthandy: 0152 - 31719756

E-Mail: kathrin.vogler.wk03@bundestag.de

Pressefotos zum Download