Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Berlinfahrt mit Schüler*innen der Altenpflege und Aktiven aus der Hospizbewegung

Vier Tage Berlin erlebten Aktive aus der Hospizbewegung und Schülerinnen und Schüler des Altenpflegeseminars in Rheine auf Einladung der Abgeordneten Kathrin Vogler im April 2019. Nach einer Stadtrundfahrt anhand von politischen Gesichtspunkten und Führungen im deutsch-russischen Museum und der Stasiunterlagenbehörde stand der Besuch im Bundestag auf dem Programm. Nach dem Besuch der Plenarsitzung diskutierte die Gruppe mit Kathrin Vogler unterschiedliche Aspekte der Gesundheitspolitik, wie bspw. die Finanzierung des Gesundheitswesens in Deutschland über das DRG System. Großer Gesprächsbedarf bestand zudem zur Pflegekammer. Viele der Betroffenen lehnen die Zwangsmitgliedschaft ab und bezweifeln, dass die Pflegekammer die Interessen der Beschäftigten ausreichend vertreten könne.

Kathrin Vogler appellierte an die Gruppe: „Rein in die Gewerkschaft und dort gemeinsam mit anderen Beschäftigten für bessere Bedingungen in der Pflege kämpfen!“ Ein Aufruf, der von Bernd Riexinger, einen Tag später, beim Besuch der Gruppe im Karl-Liebknecht-Haus, vollste Unterstütztung fand. Neben der parlamentarischen Arbeit für bessere Pflege brauche es auch den Druck der Pflegerinnen und Pfleger, um nachhaltige Verbesserungen durchsetzen zu können, unterstrich er. Der Bundesvorsitzende der LINKEN hatte sich extra Zeit genommen, um die Vorschläge der LINKEN vorzustellen und mit der Gruppe ins Gespräch zu kommen. 


Publikationen