Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Sabine Mittermeier / Sabine Mittermeier
10x15, DIE LINKE., KW47, Kuppel, November 2019, Vogler Kathrin

Bundestag, Filmmuseum und DDR-Alltag

Auf Anregung der LINKEN Bundestagsabgeordneten Kathrin Vogler lernten 45 Frauen und Männer aus dem Wahlkreis Steinfurt III das politische Berlin kennen.

Was für eine Bandbreite an Themen, Eindrücken und Erlebnissen! Die jüngste Berlinfahrt, oder wie es im korrekten Deutsch des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung heißt: die jüngste Tagung für politisch Interessierte, organisiert vom Wahlkreisbüro der LINKEN Bundestagsabgeordneten Kathrin Vogler, enthielt so ziemlich alles, was eine solche Bildungsfahrt spannend macht.

Die gut 45-köpfige Gruppe aus Voglers Wahlkreis Steinfurt III war vom 19. bis zum 22. November in der Hauptstadt unterwegs und startete mit einem Besuch des Dokumentationszentrums „Topographie des Terrors“. Hier, auf den Fundamenten der SS- und SA-Folterkeller, erfuhren die Besucher Details über das verbrecherische Systems des staatlich organisierten Terros, mit dem die Nazis nahezu ganz Europa überzogen. Eine Stadtrundfahrt, orientiert an politischen Gesichtspunkten, rundete den ersten Tag ab.

Am nächsten Morgen konnten sich die Berlinfahrer einen sehr authentischen Eindruck verschaffen, wie das ganz normale Leben in der ehemaligen DDR so ablief. In der Dauerausstellung „Alltag in der DDR“ in der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg sind Paraden der FDJ ebenso zu sehen wie Campingurlaube am Plattensee in Ungarn, das Arbeitsleben der Industriearbeiter ebenso wie das kleine Freizeitglück in der Datscha am Müggelsee.

In vollkommen andere Sphären tauchten die Emsdettener, Grevener, Reckenfelder und Neuenkirchener Fahrtteilnehmer dann im „Museum für Film und Fernsehen“ im Sony-Center am Potsdamer Platz ein. Original-Kleider von Marlene Dietrich, ein Stück Kulisse aus dem Filmklassiker „Metropolis“, rare Filmplakate aus den Zwanziger-Jahren, Utensilien aus Welterfolgen wie „Das Boot“ oder Fitzcarraldo“ - das Museum zieht einen direkt in seinen Bann.

Klar, dass bei einer politischen Bildungsfahrt auch ein Besuch im Deutschen Bundestag nicht fehlen darf. Der stand am Donnerstag auf dem Programm, angereichert durch einen informativen Vortrag über die Funktionen und Aufgaben des Parlaments. In einem Saal  des imposanten Reichstagsgebäudes stand die Bundestagsabgeordnete Kathrin Vogler dann den Gästen Rede und Antwort. Ein Fototermin mit der LINKEN Abgeordneten sowie ein Besuch der architektonisch hochinteressanten Reichstags-Kuppel machten den Programmpunkt Bundestag komplett.

Nach einem kleinen Zwischenstopp in einem mit allerlei automobilen Raritäten vollgestopften Autosalon stand schließlich der Besuch des Alliierten-Museums im Stadtteil Dahlem an. Hier erfuhren die Besucher, wie Amerikaner, Engländer und Franzosen 1948/49 die durch die Blockade der Sowjets eingeschlossene Stadt per Luftbrücke versorgten. Dass bei all der Informationsflut auch das abendliche Vergnügen nicht zu kurz kam und ein wenig vom legendären Berliner Nachtleben genossen werden konnte, versteht sich von selbst.


Publikationen

Kathrin Vogler