Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die Welt steht am Scheideweg: Entweder atomare Katastrophe oder eine Welt frei von Atomwaffen

Anlässlich des 75. Jahrestages des Atombombenabwurfes auf Hiroshima demonstrierte Kathrin Vogler zusammen mit Friedensaktivist*innen vor dem Rathaus in Hamm. Gemeinsam unterstrichen sie ihre Forderung nach einer nuklearen Abrüstung.

Atomwaffen sind nicht nur eine tödliche Gefahr für das Leben auf unserem Planeten, sondern auch eine gigantische Verschwendung von menschlichen, technischen und finanziellen Ressourcen, die dafür gebraucht werden, die Klimaziele zu erreichen und den Hunger in der Welt zu besiegen. Die Bundesregierung hat hier die Verantwortung, gemeinsam mit anderen Ländern voranzugehen, um Atomwaffen ebenso zu ächten, wie in der Vergangenheit chemische und biologische Waffen oder Landminen und Streubomben international geächtet wurden.

Verwandte Links

  1. Ein Video von Kathrin Voglers Redebeitrag gibt es auf fb.com/kathrin.vogler/ 

Unsere Website: Stoppt Defender Europe 2020!

Publikationen

Kathrin Vogler