Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Für ein Gesetz zur Vermögensabgabe!

Kathrin Vogler zur Meldung, René Benko, Milliardär und u.a. Eigentümer der Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof beabsichtige, in diesem Jahr 201 Millionen Euro als Dividenden an seine Aktionäre auszuschütten.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, dass die Signa Prime Selection AG des österreichischen Milliardärs René Benko, zu der u.a. die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof und das "KaDeWe" in Berlin gehören, in diesem Jahr insgesamt 201 Millionen Euro als Dividenden an ihre Aktionäre ausschütten wird.

Noch im April wollte Benkos Galeria Karstadt Kaufhof ‚wegen massiver Umsatzausfälle infolge der Coronakrise‘ sogar ein Schutzschirmverfahren und Staatshilfe beantragen. Ende September hob das Amtsgericht Essen nun die schon länger laufenden Insolvenzverfahren des Konzerns auf, die Gläubiger hatten auf Forderungen in Höhe von mehr als zwei Milliarden Euro verzichtet.

Statt das Geld ins Unternehmen zu investieren und damit Arbeitsplätze und Filialen über die Corona-Krise zu retten, stopfen sich - vierzig Filialschließungen und 4.000 Kündigungen später - Benko und seine Aktionäre also lieber die Taschen voll.

Wir brauchen dringend ein Gesetz zur Vermögensabgabe und einen wirksamen Schutz der Arbeitnehmer:innen vor Arbeitgeber:innen-Gier!


Publikationen

Kathrin Vogler
Adobe InDesign CC 13.1 (Macintosh)