Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Politik und Geschichte hautnah erleben - FSJ und VdK zu Gast in Berlin

Politik und Geschichte hautnah erleben - das konnten Gäste der Bundestagsabgeordneten Kathrin Vogler vier Tage lang in Berlin. Die Gruppe bestand aus 36 jungen Menschen aus dem Kreis Steinfurt, die zur Zeit ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ableisten und rund 10 Ehrenamtlichen des VdK Lengerich/Lienen.

Eine Fahrt mit vielen Stationen, ob nun einer an politischen Gesichtspunkten orientierten Stadtrundfahrt quer durch die Hauptstadt, beim Besuch der Gedenkstätte NS-Zwangsarbeit, der Mauergedenkstätte Bernauer Straße oder einer Führung im deutsch-russischen Museum in Berlin-Karlshorst - dem Ort, wo die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht am 9. Mai 1945 unterzeichnet wurde.

Was man sonst aus dem Geschichts- und Politikunterricht oder dem Fernsehen bzw. Internet kennt, konnte man hautnah erleben.

Neben der Teilnahme an der Haushaltsdebatte im Deutschen Bundestag war ein Höhepunkt der Bildungsreise das Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Kathrin Vogler in Fraktionssaal der LINKEN. Da, wo sonst nur die Abgeordneten der Linksfraktion  diskutieren und ihre Anträge und Anfragen an den Bundestag und die Regierung beraten und formulieren, konnten die TeilnehmerInnen Kathrin Vogler  mit Fragen löchern.

Ein zweites Highlight war ohne wenn und aber das Planspiel „Bundestag“ im Deutschen Dom am Gendarmenmarkt im Anschluss an den Besuch im Parlament.  Dort schlüpfte die Gruppe  in einem kleinen nachgebauten Plenarsaal in die Rolle von Abgeordneten und konnte unter fachkundiger aber lockeren Sitzungsführung von Mitarbeitern der Bundestagsverwaltung nachspielen, was sie zuvor im Reichstagsgebäude live erlebt haben. Debattieren, für Mehrheiten werben und abstimmen.

Vier Tage politische Bildungsreise nach Berlin mit einem spannenden Programm, welches jeden forderte, aber niemanden überforderte, gingen (zu) schnell vorbei.


Publikationen