Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Globaler PHM-Aktionstag

Video: Online-Podiumsdiskussion "Zugang zur Corona-Impfung für Menschen im globalen Süden"

Die europäische Pandemie-Lage dominiert unsere Medienagenda; jenseits davon steht die desolate Situation der Menschen im globalen Süden, die aktuell besonders von der CoVid-Pandemie betroffen sind. Die NGO „Peoples Health Movement“ hatte eingeladen zum Gespräch über die Lage in den ärmeren Ländern - Kathrin Vogler war mit auf dem Podium.

Die NGO „Peoples Health Movement Deutschland“ (PHM D) schreibt in ihrer Einladung:

Die Pandemie ist erst vorbei, wenn alle Menschen sich impfen lassen können.
Das verzögert jedoch eine Gruppe reicher Länder, die nur 13 % der Weltbevölkerung ausmacht, aber mehr als die Hälfte der globalen Impfdosen reserviert hat.

Dagegen betont UN-Generalsekretär António Manuel de Oliveira Guterres, dass „Niemand sicher vor COVID 19 ist, bevor nicht alle ein Impfangebot hatten“ und warnt vor einem Impfstoff-Nationalismus.

Ein Antrag bei der Welthandelsorganisation (WTO, für einen sog. TRIPS Waiver) eingebracht von Südafrika und Indien und unterstützt von mehr als 100 weiteren Mitgliedstaaten, soll die Herstellung von und den Zugang zu Impfstoffen für die Zeit der Pandemie erleichtern, wird aber aktuell von wenigen Staaten wie der EU, den USA, Kanada, Japan und Brasilien blockiert.

„Obwohl Politiker*innen aller Couleur die Bedeutung der Impfung für die gesamte Erdbevölkerung betonen, wird praktisch keine Solidarität praktiziert“ stellt Dr. Christiane Fischer vom PHM Deutschland klar, die mit einigen Mitstreiter*innen die Nichtregierungsorganisation „Peoples Health Movement Deutschland“ (PHM D) gegründet hat. Ziel dieser Initiative ist die Schaffung des Zuganges zu medizinischer Versorgung, Medikamenten und Impfstoffen für alle Menschen auf der Welt.

7. April 2021, globaler Aktionstag des internationalen „Peoples Health Movement"

Video: Internationale Online-Podiumsdiskussion: Zugang zur Corona- Impfung für Menschen im globalen Süden


Vertreter*innen aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Politik aus Südafrika, Brasilien, Indien und Deutschland diskutieren, wie es der Weltgemeinschaft gelingen kann, das Recht auf gesundheitliche Versorgung und den Zugang zu Impfungen weltweit zu verwirklichen:

Begrüßung: Dr. Christiane Fischer, PHM Germany
Präsentationen und Diskussion: Prof. Andy Lofts Gray, WHO Consultant, PHM Südafrika; Matheus Falcão, PHM Koordinator Brasilien; Dr. Gopal Dabade, PHM Indien; Kathrin Vogler, MdB, PHM Deutschland
Moderation: Astrid Berner-Rodoreda

 


Publikationen

Kathrin Vogler
Adobe InDesign CC 13.1 (Macintosh)
Adobe InDesign 16.1 (Macintosh)
Die Landesgruppe NRW der Bundestagsfraktion DIE LINKE auf einem Gruppenfoto vor dem Clara-Zetkin-Saal im Bundestag.