Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Tagung am 13. Juni 2018: „Nein zur NATO. Nein zu Trumps Kriegen.“

Die Bundestagsfraktion DIE LINKE lädt für den 13. Juni ein zu einer Diskussionsveranstaltung in Berlin; in der Einladung heißt es: "Die weltpolitische Lage wird immer bedrohlicher. Der neue US-Präsident wischt Verträge vom Tisch wie Altpapier. Es droht ein neues nukleares Wettrüsten in Europa, und das Aufflammen des Konflikts mit dem Iran. Der blutige Bürgerkrieg in Syrien kann jeden Moment in einen Krieg der Großmächte umschlagen. Aber die Bundesregierung folgt noch immer eifrig der Eskalationspolitik mit Bundeswehrsoldaten im Osten Europas und im Nahen Osten und der Aufrüstungsagenda der NATO, die sich weiter zum Ziel setzt, die Militärausgaben der Bundesrepublik auf 70 Milliarden Euro pro Jahr zu verdoppeln. Das darf nicht so weitergehen. Welche politischen Alternativen bietet DIE LINKE zu dieser Politik an? Welche Aktivitäten können wir entfalten, um Friedenspolitik größere Geltung zu verschaffen und wieder mehr Menschen zu erreichen? Darüber möchten sich die Abgeordneten der Bundestagsfraktion der LINKEN mit prominenten Gästen austauschen." Kathrin Vogler diskutiert im Podiumsgespräch "Die Politik der Bundesrepublik und die Friedensbewegung" mit Wolfgang Gehrcke, Friedenspolitiker der LINKEN; Christine Hoffmann, Generalsekretärin Pax Christi; Ludo de Brabanter, Sprecher der Initiative Abrüstung für Entwicklung/VREDE/Belgien und Alexander S. Neu, MdB, Obmann im Verteidigungsausschuss. Weitere Infos zum Programm:

18 Uhr: Begrüßung
Heike Hänsel, MdB, Stellv. Fraktionsvorsitzende, Leiterin AK Außenpolitik

18.05 Uhr: Die NATO und die sicherheitspolitische Lage in Europa heute
Dietmar Bartsch, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE. im Bundestag

18.15 Uhr: Musik
Tino Eisbrenner, Sänger, Songpoet, Schauspieler

18.25 Uhr: Interviews zum Verhältnis Deutschland – Russland heute
Sevim Dağdelen, MdB, Stellv. Fraktionsvorsitzende, Sprecherin für Abrüstungspolitik
im Gespräch mit Harald Kujat, Ehemaliger Generalinspekteur der Bundeswehr und
Alexander Rahr, Projektleiter des Deutsch-Russischen Forums

19 Uhr: Die Politik der USA und die gegenwärtige Krise in der internationalen Politik
Oskar Lafontaine, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE im Landtag des Saarlandes

19.15 Uhr: Pause

19.30 Uhr: Videobotschaft
Kate Hudson, Vorsitzende der Kampagne für Nukleare Abrüstung (CND), Großbritannien

19.35 Uhr: Podiumsgespräch Die Politik der Bundesrepublik und die Friedensbewegung
Wolfgang Gehrcke, Friedenspolitiker der LINKEN;
Christine Hoffmann, Generalsekretärin Pax Christi;
Ludo de Brabanter, Sprecher der Initiative Abrüstung für Entwicklung/VREDE/Belgien;
Alexander S. Neu, MdB, Obmann im Verteidigungsausschuss
Kathrin Vogler, MdB, Sprecherin für Friedenspolitik
- mit anschließender Diskussion -

20.20 Uhr: Musik
Tino Eisbrenner

20.30 Uhr: Zusammenfassung und Ausblick:
Tobias Pflüger, MdB, Sprecher für Verteidigungspolitik

 


Publikationen