Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Via Zoom & für alle: Kathrin Voglers Webinare im Dezember

Zum Thema "Klimakiller Militär" mit der Friddens- a Solidaritéitsplattform Luxembourg und der DFG-VK Ostwestfalen-Lippe sowie zum Thema "Atomwaffen verbieten jetzt!" (mit Ralf Kapschack, MdB/SPD) mit dem Wittener Friedensforum und der DFG-VK Witten-Hagen ist Kathrin Vogler Anfang Dezember in drei Zoom-Vortragsveranstaltungen live zu sehen.

 

1. Dezember 2020, 18.30 Uhr

Krieg & Klima: Kann das Militär “Klima-kompatibel” sein?

Veranstalter*innen: Friddens- a Solidaritéitsplattform & Youth For Climate Luxembourg

Webinar, live mit Einwahl Zoom

Meeting-ID: 822 8928 9872, Kenncode: 894419

Veranstaltungsflyer: "Die Armeen kommen im Pariser “Klimaschutzabkommen” nicht vor und doch gehören sie zu den größten CO2-Produzenten weltweit. Nicht nur, dass das Militär  CO2 ausstößt, nicht nur dass die Rüstungsproduktion Treibhausgase verursacht, die Armeen sind gierige Verbraucher von Energie und Rohstoffen. Mit anderen Worten: das Militär ist weltweit von zentraler Bedeutung, wenn es darum geht, den Übergang zu einer Klima-neutralen Zivilisation zu schaffen. Kathrin Vogler und ihr Team haben Zahlen und Beispiele zusammen getragen, um das „geheime Spiel“ der Armeen in den Fokus der Klimaverteidiger zu rücken."

 

***

 

2. Dezember 2020, 18.30 Uhr

Klimakiller Militär: Warum Abrüstung hilft, die Erde zu retten.

Veranstalter*innen: Deutsche Friedensgesellschaft–Vereinigte Kriegsdienstgegner*innen Regionalgruppe Ostwestfalen-Lippe und Friedensinitiative Bielefeld/OWL

Webinar, live mit Einwahl Zoom oder auf Kathrin Voglers Facebook-Seite

Veranstaltungsflyer: "Das Militär und damit auch die Bundeswehr sind mit die größten Klimakiller – ein in der Klimadiskussion wenig beachteter Faktor. Die Bundeswehr inszeniert sich zudem gerne als Umweltschützer – eine geschickte Propaganda, die das Maß der Umweltzerstörung durch das Militär und deren Klimafolgen verschleiert.Was sind die Fakten und welche politischen Konsequenzen ergeben sich daraus? Darüber spricht und diskutiert mit uns Kathrin Vogler, Mitglied des Deutschen Bundestages, friedenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE."

Kontakt: DFG-VK OWL (Rolf Reinert) oder Friedensinitiative Bielefeld (Monika Greve)

 

***

 

3. Dezember 2020, 18.00 Uhr

"Atomwaffen verbieten jetzt!"

Veranstalter*innen: Wittener Friedensforum und DFG-VK Witten-Hagen

Webinar, live über die Facebook-Seiten von Ralf Kappschack oder Kathrin Vogler oder via Zoom

mit den beiden Mitgliedern des „Interfraktionellen Parlamentskreises Atomwaffenverbot“ im Bundestag: Kathrin Vogler (MdB, Die LINKE) und Ralf Kapschack (MdB, SPD)

Aus dem Veranstaltungsflyer: "Die Bundesregierung weigert sich weiterhin, den neuen UN-Atomwaffenverbotsvertrag zu unterzeichnen, der ... im Januar 20121 rechtskräftig wird. Damit sind die Herstellung, die Lagerung und die Anwendung von Atomwaffen völker-rechtswidrig. So geht der Vertrag weit über den Atomwaffensperrvertrag hinaus, der den Atommächten quasi das Nutzungsrecht von Atomwaffen einräumte. Inzwischen gibt es auch zunehmende Kritik an der Nuklearen Teilhabe. So fordert der SPD-Fraktionsvorsitzende Mützenich deren Beendigung. Viele Menschen treten der Atomkriegsgefahr entgegen und fordern die Unterstützung des Atomwaffen-Verbotsvertrages durch Deutschland ein. Im Bundestag hat sich 2019 ein „Interfraktioneller Parlamentskreis Atomwaffenverbot“ gegründet. Abgeordnete, vor allem von SPD, Grünen und Linkspartei, setzen sich für die Unterzeichnung des Vertrages durch Deutschland ein. Auch auf der kommunalen Ebene wächst eine Bewegung für das Atomwaffenverbot. Über 100 Städte haben den "ICAN-Städteappell" unterzeichnet und fordern die Bundesregierung zur Unterzeichnung des UN-Vertrages auf. Bei unserer Veranstaltung werden zwei Mitglieder des Parlamentskreises über die aktuelle Diskussion um die Atomgefahr berichten. Auch der mögliche Beitritt Wittens zum ICAN-Städteappell wird Thema sein."

Kontakt und weitere Infos: Wittener Friedensforum

 


Publikationen

Kathrin Vogler
Adobe InDesign CC 13.1 (Macintosh)