Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kathrin Vogler will erneut in den Bundestag

Die Emsdettener Bundestagsabgeordnete Kathrin Vogler (DIE LINKE.) wurde am Samstag auf der NRW-Landesvertreterversammlung der Linken als Kandidatin für das Münsterland auf den aussichtsreichen Listenplatz 5 für die kommende Bundestagswahl gewählt.

 In ihrer Bewerbungsrede zeigte sie ihre Lösung für die Folgen der Corona-Krise auf: „Umverteilen, die Superreichen zur Kasse bitten, Armut bekämpfen, Wohnen bezahlbar, Arbeit und Renten auskömmlich machen, Pflege- und Erziehungsberufe aufwerten und abrüsten statt aufrüsten!“ Die friedenspolitische Sprecherin der Linksfraktion will in der kommenden Wahlperiode erreichen, dass Deutschland dem UN-Atomwaffenverbotsvertrag beitritt und die Rüstungsausgaben zugunsten von Gesundheit, Bildung und Entwicklung gesenkt werden. Gerade im ländlichen Raum gebe es auch erheblichen Investitionsbedarf, etwa beim öffentlichen Nahverkehr oder in der Digitalisierung.

Kathrin Vogler ist seit 2009 bereits Mitglied des Deutschen Bundestages. Dort war sie acht Jahre Mitglied im Gesundheitsausschuss und seit der letzten Wahlperiode Mitglied im Auswärtigen Ausschuss.

Verwandte Links

  1. Kathrin Voglers Bewerbungsrede bei der Landesvertreter*innenversammlung DIE LINKE NRW

Publikationen

Kathrin Vogler
Adobe InDesign CC 13.1 (Macintosh)
Adobe InDesign 16.1 (Macintosh)
Die Landesgruppe NRW der Bundestagsfraktion DIE LINKE auf einem Gruppenfoto vor dem Clara-Zetkin-Saal im Bundestag.