Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Vortrag von Kathrin Vogler am 25. Mai 2018 in Dülmen: Ist die Bundeswehr "alternativlos"? Zivile Konfliktlösungen statt Militäreinsätze!

Kathrin Vogler referierte am 25. Mai 2018 auf Einladung der Friedensfreunde Dülmen e.V. über Theorie und Praxis der zivilen Konfliktbearbeitung: "Wenn wir Rüstung und Militär zurückdrängen wollen, ist es sinnvoll, sich die Alternativen, die zivilen Strategien anzusehen. Dabei geht es nicht um ferne Utopien, sondern um vielfältige, bereits in der Praxis erprobte, zivile Instrumente der Konfliktbearbeitung, die eine friedensorientierte Außenpolitik nutzen kann."

Seit 1993 ist die Bundeswehr im Auslandseinsatz. Soldaten sollen Sicherheit für Hilfslieferungen schaffen, Piraten und Waffenschmuggler bekämpfen, gewalttätige Warlords und Terrorbanden eindämmen, die Bevölkerung schützen, Friedens- und Abrüstungsverträge überwachen oder Kriegsparteien auseinanderhalten. Angeblich können all diese Aufgaben am besten militärisch gelöst werden. In Wirklichkeit eskaliert die Intervention durch fremdes Militär vielfach die Konflikte oder sie friert sie auf lange Zeit ein, wie man z.B. in Somalia oder im Kosovo sehen kann, wo die Bundeswehr seit 1993 bzw. 1999 eingesetzt ist. Für keinen der aktuell insgesamt 16 Auslandseinsätze existiert eine Friedensperspektive - eine Strategie oder eine Zielsetzung, wie den Zivilgesellschaften, die von Krieg und Gewalt betroffen sind, wirksam und nachhaltig zu helfen ist. Das zeigt, wie notwendig eine Außenpolitik ist, die nicht auf Aufrüstung und Militäreinsätze fokussiert, sondern für Abrüstung, Entspannung und Gewaltverzicht in den internationalen Beziehungen steht. Wenn wir Rüstung und Militär zurückdrängen wollen, ist es sinnvoll, sich die Alternativen, die zivilen Strategien anzusehen. Dabei geht es nicht um ferne Utopien, sondern um vielfältige, bereits in der Praxis erprobte, zivile Instrumente der Konfliktbearbeitung, die eine friedensorientierte Außenpolitik nutzen kann.

Zur weiteren Information:

Die Friedensfreunde Dülmen e.V. haben auf ihrer Internetseite eine Foto-Collage zum Vortrag erstellt.

Erica Chenoweth: Why Civil Resistance Works: Nonviolence in the Past and Future. Vortrag an der Wesleyan University (Connecticut/USA) am 03. Februar 2018. (Video)

Reiner Steinweg (Hrsg.): 15 Beispiele. Gelungene Kriegs- und Bürgerkriegsprävention. Forum Crisis Prevention e.V., März 2018. (pdf-Download)

 

 


Publikationen