Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kathrin Vogler

Mitglied des Deutschen Bundestages

  • Friedenspolitische Sprecherin
            der Fraktion DIE LINKE
  • Mitglied im Auswärtigen Ausschuss
  • Obfrau im Unterausschuss
            Zivile Krisenprävention
  • Stellvertretendes Mitglied im
            Verteidigungsausschuss
Aktuelles

Medikamentenmarkt und Preisgestaltung in Frankreich

Vom 23. Bis 25. Juni 2010 habe ich mit Kolleginnen und Kollegen der anderen Bundestagsfraktionen an einer Ausschussreise nach Frankreich teilgenommen. Wir haben dort verschiedene Akteure aus der Gesundheitspolitik, darunter die Ministerin Rocelyn Bachelot und Gesundheitspolitikerinnen und –politiker aus Senat und Nationalversammlung getroffen und uns zu diversen Themen ausgetauscht. Das französische Gesundheitssystem ist im Gegensatz zum deutschen sehr viel stärker egalitär und zentralistisch aufgebaut. Alle Menschen sind in der Grundversicherung abgesichert, Arme ohne Beitrag und ohne Zuzahlungen. Die Grundversicherung deckt zwischen 35 und 100% einzelner Gesundheitsleistungen. Chroniker, Kinder, Arme sind von Zuzahlungen befreit. 93% der Menschen haben eine private Zusatzversicherung, die bis zu 100% Kostenerstattung bietet. Auch Menschen ohne legalen Aufenthaltsstatus sind vollständig gesundheitlich abgesichert. Weiterlesen


Verzapfnix!

Zwischen 1933 und 1945 hielt die Wehrmacht „Große Zapfenstreiche“ auf dem Münsteraner Schlossplatz ab. Heute ist die Geschichtsvergessenheit und Remilitarisierung der deutschen Gesellschaft so weit voran geschritten, dass es kein Tabu mehr ist, militaristische Veranstaltungen in kaum verändertem Stil genau dort abzuhalten, wo es einst das... Weiterlesen


Große Anfrage – Drucksache 17/02219

Umsetzung des neuen Pflegebegriffs (gemäß Bericht des Beirats zur Überprüfung des Pflegebedürftigkeitsbegriffs)

Seit der Einführung der Pflegeversicherung (SBG XI) ist der ihr zugrunde liegende verrichtungsbezogene Pflegebegriff zu eng. Er benachteiligt trotz Leistungsverbesserungen der letzten Jahre insbesondere Menschen mit demenziellen Erkrankungen und sog. „geistigen Behinderungen“. Seit 2009 liegen Empfehlungen und Umsetzungsvorschläge vor. Die BR sieht... Weiterlesen


Rede

Regierungskoalition bei Gesundheitspolitik kurzatmig, halbherzig und patientenfeindlich

Die Pläne der Bundesregierung, die Arzneimittelausgaben der gesetzlichen Krankenkassen kurzfristig einzudämmen, greifen viel zu kurz. Darum hat DIE LINKE eigene Vorschläge dazu gemacht. Der Online-Abgleich von Patientendaten im Rahmen der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte wird entschieden abgelehnt. Die Fortführung der Unabhängige... Weiterlesen


Rede im Bundestag

Regierungskoalition bei Gesundheitspolitik kurzatmig, halbherzig und patientenfeindlich

(Auszug) "Ein Skandal ist auch, wie Sie hier alle Ärztinnen und Ärzte zum Onlineabgleich der Patientendaten zwingen wollen. Datenschützer, Ärzte und Patientenorganisationen laufen dagegen berechtigterweise schon Sturm. Auch in der FDP-Fraktion gibt es erhebliche Bedenken gegen diesen Schritt zum gläsernen Patienten" Rede nachlesen oder als Video... Weiterlesen


Antrag – Drucksache 17/02128

Versorgung durch Hebammen und Entbindungspfleger sicherstellen

Hebammen und Entbindungspfleger stellen eine wichtige Unterstützung für Mütter von der Feststellung der Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit dar. Die Arbeitsbedingungen und die finanzielle Situation der Hebammen werden jedoch zunehmend schwieriger. Zum 1. Juli steigen erneut die Haftpflichtversicherungskosten in der Geburtshilfe. Das... Weiterlesen


Unterzeichnung eines Offenen Briefes gegen eine Unterstützung des Afghanistan-Krieges

Gammertingen darf keinen Krieg unterstützen! Gegen eine Unterstützung des Afghanistan-Krieges der Gemeinde Gammertingen Vor Kurzem erreichte Kathrin Vogler die Bitte zur Unterstützung eines Offenen Briefes des Vereins "Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.", der sie gerne nachkam. Thema... Weiterlesen


Kleine Anfrage – Drucksache 17/01925

Zukunft der landwirtschaftlichen Krankenversicherung

Die Bundesregierung hat sich laut Koalitionsvertrag vorgenommen, in der Gesetzlichen Krankenversicherung Kopfpauschalen einzuführen. Keine Aussage hat sie bisher darüber getroffen, ob hiervon auch die landwirtschaftliche Krankenversicherung betroffen sein wird. Allerdings legt dies die Teilnahme der Landwirtschaftsministerin an der die... Weiterlesen


Kleine Anfrage – Drucksache 17/01856

Umsetzung des Förderprogramms für zusätzliches Pflegepersonal in den Krankenhäusern

DIE LINKE will auf die angespannte Situation der Beschäftigten in der Pflege in Krankenhäusern aufmerksam machen. Umfragen des Berufsverbands der Pflegeberufe (DBfK) stellen den mit dem Pflegestellen-Förderprogramm gewünschten Effekt einer Verbesserung der Stellensituation der Pflege in den Krankenhäusern in Frage. Um ein Gegengewicht zum... Weiterlesen


Kleine Anfrage – Drucksache 17/01868

Zur Abgabe von Medikamenten für HIV-infizierte Menschen in Rumänien

Die Abgabe von Medikamenten für HIV-infizierte Menschen ist zur Zeit in Rumänien nicht sichergestellt. Dies könnte den Tod zahlreicher Menschen zur Folge haben. Nichtregierungsorganisationen machen lokale Behörden und die rumänische Regierung für die Situatione verantwortlich. Zudem mahnen sie den Bruch internationaler Abkommen an. Weiterlesen


Publikationen