Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kathrin Vogler

Mitglied des Deutschen Bundestages

  • Friedenspolitische Sprecherin
        der Fraktion DIE LINKE
  • Mitglied im Auswärtigen
        Ausschuss
  • Obfrau im Unterausschuss
        Zivile Krisenprävention
  • Stellvertretendes Mitglied im
        Verteidigungsausschuss
Aktuelles

Frieden - Thema der Wahlkreisfahrt

Unter dem großen Thema Frieden stand die dritte Wahlkreisfahrt in diesem Jahr. Wieder hatten sich fast 50 Menschen aus dem Münsterland auf die Einladung von Kathrin Vogler für eine Fahrt nach Berlin gemeldet. Auf dem Programm standen u.a. ein Besuch bei der "Topografie des Terrors", in der Botschaft Boliviens, im Bundestag oder auch der... Weiterlesen


Frieden - Thema der Wahlkreisfahrt

Unter dem großen Thema Frieden stand die dritte Wahlkreisfahrt in diesem Jahr. Wieder hatten sich fast 50 Menschen aus dem Münsterland auf die Einladung von Kathrin Vogler für eine Fahrt nach Berlin gemeldet. Auf dem Programm standen u.a. ein Besuch bei der "Topografie des Terrors", in der Botschaft Boliviens, im Bundestag oder auch der... Weiterlesen


Austausch zum Thema Kohle-Zukunft mit den Bürgermeistern der Region

Die Städte und Gemeinden Ibbenbüren, Hörstel, Hopsten, Recke, Mettingen und Westerkappeln sitzen alle im gleichen Boot, wenn es um das Thema Steinkohle geht. Ziel aller Beteiligten ist es, das bestehende Steinkohlefinanzierungsgesetz aufrecht zu erhalten. Dieses besagt, dass die Steinkohleförderung mindestens bis 2018 subventioniert wird. Die... Weiterlesen


K.Vogler, MdB

Austausch mit den Bürgermeistern der Kohle-Region im Tecklenburger Land

Die Städte und Gemeinden Ibbenbüren, Hörstel, Hopsten, Recke, Mettingen und Westerkappeln sitzen alle im gleichen Boot, wenn es um das Thema Steinkohle geht. Ziel aller Beteiligten ist es, das bestehende Steinkohlefinanzierungsgesetz aufrecht zu erhalten. Dieses besagt, dass die Steinkohleförderung mindestens bis 2018 subventioniert wird. Die... Weiterlesen


Gesetzentwurf – Drucksache Nr. 17/3746

Entwurf eines Gesetzes zur Ausweitung der Assistenzpflege auf Einrichtungen der stationären Vorsorge- und Rehabilitation

Mit dem Gesetz zur Regelung des Assistenzpflegebedarfs im Krankenhaus vom 30.07.2009 wurde Menschen mit Behinderungen, die ihre Assistenzkräfte nach dem Arbeitgebermodell beschäftigen, die Mitnahme dieser bei einem stationären Krankenhausaufenthalt ermöglicht. Diese Regelung greift jedoch zu kurz. Ein Kritikpunkt ist die fehlende Berücksichtigung... Weiterlesen


Informationsreise in den Sudan

Wir sind zu einer Zeit in den Sudan gereist, in der die Weichen für die kommenden Jahre gestellt werden. Am 9. Januar 2011 wird der Süden darüber abstimmen, ob er sich vom Sudan abtrennt. Mit diesem Referendum geht der CPA-Prozess seinem Ende entgegen. Das CPA (Comprehensive Peace Agreement) beendete 2005 den Bürgerkrieg zwischen Nord und Süd und... Weiterlesen


Persönliche Erklärung nach der Abstimmung

Persönliche Erklärung von Kathrin Vogler zur Verabschiedung des GKV-Finanzierungsgesetzes (Kopfpauschale)

In einer so genannten „persönlichen Erklärung“ führt Kathrin Vogler ihre Gründe auf, das GKV-Finanzierungsgesetz abzulehnen: Entsolidarisierung und soziale Ungerechtigkeit durch Einführung der Kopfpauschale, Kostenerstattungsprinzip mit Vorkasse, Einfrieren der Arbeitgeberbeiträge, Forcierung der elektronischen Gesundheitskarte Rede im Wortlaut:... Weiterlesen


Persönliche Erklärung

In einer „Persönlichen Erklärung“ führt Kathrin Vogler ihre Gründe auf, das GKV-Finanzierungsgesetz - die Einführung der Kopfpauschale (Gesetzentwurf der CDU/CSU und FDP auf DS 17/3040: „Entwurf eines Gesetzes zur nachhaltigen und sozial ausgewogenen Finanzierung der Gesetzlichen Krankenversicherung “) abzulehnen: Entsolidarisierung und soziale... Weiterlesen


Rede

"Arzneimittelsparpaket" ist Mogelpackung

In ihrer Rede zum „Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes“ kritisiert Kathrin Vogler, dass von Gesundheitsminister Röslers großen Ankündigungen, die Pharmaindustrie an die Kandare zu nehmen, nicht viel übrig geblieben ist: „Mondpreise“ im ersten Jahr bleiben bestehen, bei der Nutzenbewertung gibt es Schlupflöcher so groß wie Scheunentore und... Weiterlesen


zum Entwurf eines Gesetzes zur nachhaltigen und sozial ausgewogenen Finanzierung

Entschließungsantrag (Drucksache Nr. 17/3708)

Um das Defizit des Gesundheitsfonds auszugleichen und damit Zusatzbeiträge zu verhindern, ist Röslers Kopfpauschale der falsche Weg. Hierzu gibt es kurzfristige Alternativen. Langfristig führt an der Einführung einer Bürgerversicherung aber kein Weg vorbei. Weiterlesen


Publikationen