Skip to main content

Lesetipp

Tschüss sagen ist was anderes. Fünf junge Männer aus Syrien erzählen ihre Geschichte.

Hg. Maria Brümmer-Hesters und Dorothee Eßer-Mirbach, Steinfurt 2017, ISBN 978-3-00-058424-4

"… wir haben alle entschieden, unser Land zu verlassen. Wir sind geflohen vor dem Krieg, vor der Verfolgung und vor der Angst, die Waffen zu benutzen… Wir sind ganz normale Menschen… wir sind Muslime, aber keine IS-Kämpfer… Wir möchten es schaffen, hier in Deutschland, unbedingt."

Fünf Männer aus fünf syrischen Städten sind am Ende ihrer Odyssee in Emsdetten im Münsterland angekommen. Sie berichten: Von ihrem Leben vor der Flucht, warum sie fortgingen, was sie zurückließen und wie sie hier ankommen. Amer, Watan, Serdar, Omar und Hamman heißen nicht wirklich so. Sie müssen anonym bleiben. Aber es gibt sie, ich habe sie alle kennengelernt. Es ist wichtig, ihre Geschichten aufzuschreiben. Nicht nur für uns, die Mehrheitsgesellschaft, sondern auch für sie, ihre Kinder und Enkelkinder, die eines Tages nach ihren Wurzeln fragen werden.

Wer das Büchlein verschenken möchte, kann es in der Buchhandlung seines Vertrauens bestellen oder bei maria.bruemmer-hesters@web.de. Es kostet 10 Euro.