Zum Hauptinhalt springen

Statement von Kathrin Vogler zur Niedersachsen-Wahl

DIE LINKE wird besonders im Bund gebraucht

Westfälische Nachrichten:

Kathrin Vogler, DIE LINKE: Diese Wahl gibt mit der zweitschlechtesten Wahlbeteiligung der Geschichte wohl für niemanden Anlass zum Jubeln, aber für „die Linke“ ist der Rauswurf aus dem Landtag besonders bitter. In NRW können wir beobachten, dass SPD und Grüne in der Regierung ohne Druck von links weniger Erwartungen ihrer Wähler erfüllen. Seit „die Linke“ nicht mehr im Landtag ist, zieht die Landesregierung ein Kürzungspaket nach dem anderen durch, das wird in Hannover nicht anders sein. Im Bund wird „die Linke“ noch dringender gebraucht, denn nur sie kämpft glaubhaft gegen Leiharbeit, für 10 Euro Mindestlohn und gegen die Zerstörung der sozialen Sicherungssysteme.

Ansprechpartner für die Presse

Berlin:

Marek Voigt

Tel.: 030 227 72 141

E-Mail: kathrin.vogler.ma02@bundestag.de 

Wahlkreis:

Thomas Hudalla

Tel.: 02572 - 9607760

Diensthandy: 0152 - 55940874

E-Mail: kathrin.vogler.wk@bundestag.de

 

Sven Kleinemeier

Diensthandy: 0152 - 31719756

E-Mail: kathrin.vogler.wk03@bundestag.de

Pressefotos zum Download