Zum Hauptinhalt springen

Kathrin Vogler

Mitglied des Deutschen Bundestages
Sprecherin für Gesundheits- und Queerpolitik der Fraktion DIE LINKE 
Mehr...


Save the Date!

21. Juni 2022: Queer-Empfang in Berlin!

Die Linksfraktionen im Bundestag und im Berliner Abgeordnetenhaus laden ein zum 13. Queer-Empfang am 21. Juni ab 19:30 Uhr im SchwuZ/Berlin. Themen u.a.: Queer und Flucht, neue Antidiskriminierungsansätze, Queer ohne Wohnung; mit dabei: Kathrin Vogler, Amira Mohamed Ali, Jan Korte u.v.a.; Musik & Moderation: Sigrid Grajek und Gloria Viagra. Weiterlesen


Medien-Echo

Für eine solidarische Gesundheitsversicherung

Kathrin Vogler im Observer Gesundheit: DIE LINKE kämpft für eine solidarische Gesundheitsversicherung und Pflege-Vollversicherung ohne Beitragsbemessungsgrenze. Weiterlesen


Newsletter 110

Kathrin Voglers neuer Newsletter ist erschienen und kann hier online abgerufen werden. Weiterlesen


Medien-Echo

Mehr Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse Kinder & Jugendliche während der Pandemie

Kathrin Vogler in der BZ: „Es ist viel leichter, die jungen Menschen zum Einhalten von Regeln zu motivieren, wenn sie erleben, dass alles menschenmögliche getan wurde, um sie nicht anwenden zu müssen.“ Weiterlesen


Rede im Bundestag

Rede im Bundestag: Schutzlücken schließen und Betroffenen die Durchsetzung ihrer Rechte erleichtern!

Kathrin Voglers Rede am 29. April im Bundestag zu TOP "Allg. Gleichbehandlungsgesetz (Koal.)": Dass die Regierungskoalition die Antidiskriminierungsstelle aufwerten will, ist zu begrüßen, reicht aber bei weitem nicht. Denn auch 16 Jahre nach Inkrafttreten des AGG ist Diskriminierung für viele Menschen in diesem Land bittere Wirklichkeit. Weiterlesen


Rede im Bundestag

Rede im Bundestag: Bessere Arbeitsbedingungen in Kliniken und Pflegeeinrichtungen statt Fake News von der AfD!

Kathrin Voglers Rede am 29. April im Bundestag zu TOP "Einrichtungsbezogene Impfpflicht (AfD)": Die AfD nutzt die schlimme Situation in der Pflege, um weiter Fake-News zu verbreiten. Wirklich wichtig ist jetzt, dass die Bundesregierung das Gesundheitswesen auf einen möglichen dritten Pandemiewinter vorbereitet. Weiterlesen