Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kathrin Vogler

Mitglied des Deutschen Bundestages

  • Friedenspolitische Sprecherin
            der Fraktion DIE LINKE
  • Mitglied im Auswärtigen Ausschuss
  • Obfrau im Unterausschuss
            Zivile Krisenprävention
  • Stellvertretendes Mitglied im
            Verteidigungsausschuss
Aktuelles

Pressemitteilung: US-amerikanische Truppentransporte paradieren quer durch Deutschland auf dem Weg nach Osteuropa

In den nächsten Wochen werden im Rahmen der "Europäischen Abschreckungsinitiative" der Vereinigten Staaten gegenüber Russland wieder US-Truppentransporte vom Anlandehafen Antwerpen aus quer durch Deutschland paradieren. Dazu erklärt Kathrin Vogler, friedenspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag: Weiterlesen


Neue Atomwaffen, neues Wettrüsten, neue Kriegsgefahr – was nun, Kathrin Vogler?

Ein Vortrags- und Gesprächsabend über die sich zuspitzenden Krisen in der Sicherheitspolitik. Dazu lädt zum Jahresauftakt die Friedensinitiative Nottuln (FI) alle Bürgerinnen und Bürger ein. Gast des Abends ist Kathrin Vogler. Seit Jahrzehnten gehört sie zur Spitze der bundesdeutschen Friedensbewegung. Die Veranstaltung findet am 21.1.2019, um... Weiterlesen


Organspende: Ein besseres Transplantationsgesetz ist nötig, eine Widerspruchsregelung nicht!

„In welchem Maß die Anzahl der Organspenden schnell gesteigert werden kann, zeigen die jüngsten Zahlen der Deutschen Stiftung für Organtransplantation (DSO)“, erklärt Kathrin Vogler, MdB in der Fraktion DIE LINKE und Mitinitiatorin einer interfraktionellen Initiative zur Organspende anlässlich der heutigen 1. Lesung der Novelle zum... Weiterlesen


NOZ am 11.01.2018: WTD sah nur geringe Brandgefahr

Auch die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet über die Ergebnisse der Kleinen Anfrage zum Moorbrand in Meppen, die Kathrin Vogler und Tobias Pflüger an die Bundesregierung stellten: "Die Bundestagsfraktion 'Die Linke' hat an die Bundeswehr in Sachen Moorbrand 47 Fragen gerichtet. Mit den Antworten sind sie nicht zufrieden." Weiterlesen


NDR berichtet: "Linke zu Moorbrand: Risikobewertung war fahrlässig"

Der NDR hat einen Aspekt der aktuellen Kleinen Anfrage von Kathrin Vogler und Tobias Pflüger zum Moorbrand in Meppen hervorgehoben: Als die Bundeswehr im September ihre Schießübungen geplant hat, nutzte sie unzureichende oder sogar falsche Indikatoren für die Brandrisiko-Bewertung. Das Ergebnis ist bekannt: Wochenlang brannte das Moor. Weiterlesen


Die Bundeswehr und Meppen: zuerst fahrlässig, dann hilflos und jetzt ‚weiter so‘?

Presseerklärung von Kathrin Vogler und Tobias Pflüger am 10.01.2019 zu den Ergebnissen einer Kleinen Anfrage den Moorbrand in Meppen betreffend: Auch Monate nach dem verheerenden Brand in der Wehrtechnischen Dienststelle der Bundeswehr in Meppen ist die Bundesregierung nicht bereit, Fehler zuzugeben und Konsequenzen zu ziehen! Weiterlesen


Mindestlohn rauf – Mieten runter

"Der Mindestlohn ist immer noch zu niedrig. Für Alleinerziehende deckt er nicht mal das offizielle Existenzminimum. Im Kreis Steinfurt müsste er aktuell bei über 10,68 Euro liegen, um abzüglich der Kosten der Unterkunft den Mindestbedarf zu decken", kommentiert Kathrin Vogler, Bundestagsabgeordnete der LINKEN aus dem Kreis Steinfurt. Zuletzt war... Weiterlesen


Pressemitteilung: Brasilien hat mit Bolsonaro den Weg in die Diktatur gewählt.

12.000 Polizisten und Soldaten, ein Riesenaufmarsch an Panzerfahrzeugen, Hubschraubern und Kampfflugzeugen haben die Hauptstadt Brasiliens gestern in eine Festung verwandelt. In Brasilia wurde vor wenigen Stunden einem Mann die Macht über das größte Land Südamerikas übertragen, der ein glühender Verehrer der Militärdiktatur ist, seinen Sohn lieber... Weiterlesen


Pressemitteilung: Die Welt braucht weder die USA noch eine Militärallianz als „Ordnungsmacht“. Die Welt braucht Frieden und Entwicklung!

Kathrin Vogler kritisiert die Warnung Norbert Röttgens, die USA sei als Weltordnungsmacht "nicht ersetzbar" als fatales Beharren auf dem militärpolitischen Status Quo. Weiterlesen


Rede auf der Kundgebung in Münster: Der §219a muss weg, wenn wir die Selbstbestimmung von Frauen ernst nehmen!

Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung Münster hat am 19.12.2018 zu einer Kundgebung vor dem Historischen Rathaus geladen und Hunderte kamen, um gegen den faulen Kompromiss der Regierung zum Thema "Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche" zu protestieren: Wir wollen keine "Kompromisse"! Der §219a muss abgeschafft werden! Kathrin Voglers Rede... Weiterlesen


Publikationen