Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Gesundheitspolitik

Ist die Corona-Warn-App der Einstieg in den Überwachungsstaat?

Kathrin Vogler kommentiert in ihrem Video die pros & cons der heute freigegebenen Corona-Warn-App. Weiterlesen


Patienten müssen vor schadhaften Medizinprodukten besser geschützt werden - Medizinproduktegesetz der Bundesregierung ist unzureichend

Zerbröckelnde künstliche Hüften, giftige Brustimplantate, Herzschrittmacher, die Schocks auslösen - Patientinnen und Patienten sind sehr oft Gefahren durch schadhafte Medizinprodukte ausgesetzt. Kathrin Vogler zum neue Medizinproduktegesetz der Bundesregierung, bei dem der Patientenschutz deutlich besser ausgestaltet sein könnte. Weiterlesen


Rede im Bundestag

Mehr Vertrauen in die Organspende ist erforderlich, damit Solidarität entsteht.

Eine Mehrheit der Bundestagsabgeordneten hat sich heute für die Zustimmungslösung bei der Organspende ausgesprochen. Die doppelte Widerspruchslösung, bei der alle Bürger erst einmal automatisch als Spender gelten und die Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) unterstützt hat, ist abgelehnt worden. Ein großer Erfolg für die interfraktionelle... Weiterlesen


Kommentar

Organspende: Solidarität lässt sich nicht verordnen

In der ersten Sitzungswoche 2020 stehen im Bundestag die namentlichen Abstimmungen über die Gruppen-Gesetzentwürfe zur Organspende an. Kathrin Vogler gehört der Gruppe von MdBs an, die gegen die Widerspruchslösung von Gesundheitsminister Spahn und für eine bewusste individuelle Entscheidung zur Organspende plädiert: Weiterlesen


Medizin & Ethik

Impfpflicht: Partizipation kann der Staat nicht erzwingen

Im Bundestag heute: Abstimmung über die Einführung einer Masernimpfpflicht. In der Fraktion DIE LINKE gibt es dazu unterschiedliche Auffassungen, aber Spahns Drohung mit einem Bußgeld von 2.500 Euro halten alle für zutiefst unsozial. Warum Kathrin Vogler zum jetzigen Zeitpunkt mit einigen Kolleg*innen gegen die Impfpflicht stimmte: Weiterlesen


Rendite vs. Ethik? Kathrin Vogler zur Markteinführung des „Unity-Tests“

Kathrin Vogler gegenüber der Nachrichtenagentur AFP zur Markteinführung des „Unity-Tests“, einem weiteren vorgeburtlichen Bluttest: "Wenn die Rendite stimmt, spielen Fragen nach einem humanistischen Menschenbild und wie wir unsere Gesellschaft in ihrer Vielfalt bewahren wollen, offenbar keine Rolle!" Weiterlesen


Organspende-Anhörung: „Doppelte Widerspruchslösung ist doppelter Etikettenschwindel!“

Am 25.09.2019 fand eine Expert*innen-Anhörung im Gesundheitsausschuss statt, bei der u.a. zu dem interfraktionellen Gesetzesentwurf Stellung genommen wurde, an dem Kathrin Vogler in einer fraktionsübergreifenden Arbeitsgruppe mitgewirkt hat. Hier ihr Bericht über diese Anhörung. Weiterlesen


Die Kostenübernahme der Bluttests auf Down-Syndrom bei Schwangerschaften darf kein Präzedenzfall werden!

Der Gemeinsame Bundesausschuss der Gesetzlichen Krankenkassen hat beschlossen, die Kosten für den Bluttest zu übernehmen, mit dem bei Schwangeren festgestellt werden kann, ob ihr Embryo und Fötus das sog. Down-Syndrom hat. Weiterlesen


Save the Date!

25.09.2019: Öffentliche Anhörung im Gesundheitsausschuss zur Organspende

Um die Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende zu verbessern, hat Kathrin Vogler mit fast 200 anderen Abgeordneten im Mai einen interfraktionellen Gesetzesentwurf in den Bundestag eingebracht und diesen in der ersten Lesung vorgestellt: „Organspende - praktische Solidarität durch informierte Entscheidung stärken“. Dieser Gesetzeswurf wurde... Weiterlesen