Skip to main content

Die solidarische Gesundheits- und Pflegeversicherung

Eine hochwertige Gesundheitsversorgung für alle ist finanzierbar. Die Solidarische Gesundheits- und Pflegeversicherung der Fraktion DIE LINKE führt zur Absenkung des Beitragssatzes in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) um rund ein Viertel auf unter 12 Prozent. So wirkt die solidarische Gesundheitsversicherung: Zusatzbeiträge werden abgeschafft, Arbeitgeber zahlen wieder die Hälfte der Beiträge ihrer Beschäftigten auf Löhne und Gehälter. 90 Prozent der Bevölkerung werden so entlastet, auf Arbeitseinkommen unter etwa 6 250 Euro brutto pro Monat sinkt der Beitrag. In der Pflegeversicherung bietet die Solidarische Gesundheits- und Pflegeversicherung Spielraum für Leistungsverbesserungen bis hin zur Pflegevollversicherung. Durch eine Vorgängerstudie wurde klar, dass die Binnenkaufkraft gestärkt wird und positive wirtschaftliche Impulse gesetzt werden. Bis zu 1 Million neue Arbeitsplätze können so geschaffen werden. MEHR...

 

 

Solidarische Bürgerinnen- und Bürgerversicherung

Rede im Bundestag

Gesund – gerecht – bezahlbar

Die solidarische Gesundheits- und Pflegeversicherung der LINKEN sichert eine bessere Versorgung für alle. Kathrin Vogler erläutert am 28. 6. 2017 im Bundestag, dass so der Beitragssatz auf unter 12 Prozent gesenkt, Arbeitseinkommen unter 6250 € brutto deutlich entlastet und alle Zuzahlungen abgeschafft werden können. Für eine bessere Pflege stünden... Weiterlesen


Dr. Reinhard Door/Apotheken Umschau

Wahlkampfthema Krankenversicherung

Die Apothken Umschau beschäftigte sich am 16. Juni mit der anstehenden Bundestagswahl im September zum Thema Krankenversicherung. Dabei fällt auf, dass zwar SPD, Linke und Grüne ein einheitliches System in Form einer Bürgerversicherung fordern, die Ausgestaltung aber unterschiedlich aussieht. "Starke Schultern tragen mehr als schwache", sagt... Weiterlesen


Sozial. Sicher. Gerecht. Die Solidarische Gesundheitsversicherung

Anfang Mai stellte der Bremer Hochschulprofessor Heinz Rothgang eine aktuelle Studie zu den positiven Effekten auf die Beitragssätze vor, die sich bei der Einführung einer »Solidarischen Gesundheits- und Pflegeversicherung« ergeben. Dabei rechnet er verschiedene Szenarien durch, beispielsweise bei einer schrittweisen oder völligen Aufhebung der... Weiterlesen


linksfraktion.de/Clara

Interview "Die Zeit ist reif für die Solidarische Gesundheitsversicherung"

Am 1. März erscheint die neue Ausgabe des Fraktionsmagazins Clara. Im vorab veröffentlichten Interview äußern sich die Gesundheitsexperten der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, Kathrin Vogler, gesundheitspolitische Sprecherin, und Harald Weinberg, Sprecher für Krankenhauspolitik und Gesundheitsökonomie. Sie zeigen, wie eine Solidarische... Weiterlesen


FVDZ-Hauptversammlung: DIE LINKE. steht für eine wohnortnahe zahnmedizinische Versorgung der Bevölkerung

<p>Kathrin Vogler auf dem Podium.<br />(Foto: Tim Schaarschmidt)</p>

Bei der Podiumsdiskussion auf der Hauptversammlung des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte machte Kathrin Vogler deutlich, dass DIE LINKE. für eine wohnortnahe zahnmedizinische Versorgung der Bevölkerung steht. Sie forderte zugleich, dass im Rahmen der solidarischen Gesundheitsversicherung für alle auch Zuzahlungen beim Zahnersatz wieder... Weiterlesen


bild.de

Forderung nach Bürgerversicherung

Auch Bild.de berichtete am 29. September 2016 über die sich abzeichnenden massiven Tariferhöhungen bei den privaten Krankenversicherern und die Forderung der LINKEN nach einer solidarischen Bürgerversicherung. Dazu Kathrin Vogler, MdB: "Das Geschäftsmodell der privaten Krankenversicherungen ist am Ende. Jetzt zeigt sich überdeutlich, dass ein... Weiterlesen


zeit.de

Massive Tariferhöhungen bei privaten Krankenversicherern

Zeit.de berichtete am 29. September 2016 über sich abzeichnende Tariferhöhungen bei den privaten Krankenversicherern. Als Grund für die Erhöhungen werde die Niedrigzinspolitik der EZB genannt. Gleichzeitig gibt es Forderungen für die Etablierung einer solidarischen Einheitsversicherung. Dazu Kathrin Vogler, gesundheitspolitische Sprecherin der... Weiterlesen


Pressemitteilung Kathrin Vogler, MdB

Privatversicherungen am Ende – Zeit für eine solidarische Bürgerversicherung

„Das Geschäftsmodell der privaten Krankenversicherungen ist am Ende. Jetzt zeigt sich überdeutlich, dass ein solidarisch finanziertes und auf Umlage basierendes gesetzliches Versicherungsmodell nachhaltiger ist als das der Privatversicherung, das auf Kapitalmarkt und Zinserträge setzt“, erklärt Kathrin Vogler, gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zu den angekündigten Beitragssteigerungen für Privatversicherte. Vogler weiter: Weiterlesen


Eine einheitliche Krankenversicherung ist notwendig.

Während ihrer Ausführungen erhielt Kathrin Vogler viel Zuspruch aus dem Publikum. (Foto: Michael Setzpfand)

Auf einer Veranstaltung des Bundes der Versicherten zum Thema "Bürgerversicherung: Zukunft oder Irrweg?" am 21. April in Berlin legte Kathrin Vogler dar, warum nur eine einheitliche Krankenversicherung für alle zu einer effizienten und gerechten Gesundheitsversorgung beitragen kann. Auch vom Publikum bekam Kathrin Vogler großen Zuspruch für ihre... Weiterlesen


Eine solidarische Gesundheitsversicherung ist nötig!

V.l.n.r.: Kreissprecher Mehmet Ali Yeşil, MdB Kathrin Vogler und Ortsverbandssprecher Dieter Bursch. (Foto: DIE LINKE. OV Bad Lippspringe)

Auf Einladung der Badestädter LINKEN kam Kathrin Vogler, gesundheitspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, am 21. April 2016 nach Bad Lippspringe. Im Prinzenpalais hielt die Gesundheitsexpertin einen einstündigen Vortrag über linke Alternativen zur gegenwärtigen Gesundheitspolitik der großen Koalition und stellte sich im Anschluss... Weiterlesen