Zum Hauptinhalt springen

THEMEN


Welt-AIDS-Tag 1. Dezember

Wer AIDS beenden will, muss Diskriminierung beenden

"Häufig ist es die Angst vor Diskriminierung, die Menschen von einem HIV-Test abhält. Deswegen ist der Kampf gegen Diskriminierung, vor allem auch im Gesundheitswesen, notwendiger Teil jeder Präventionsstrategie“, erklärt Kathrin Vogler, queer- und gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zum Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember. Weiterlesen


Kleine Anfrage

"Abwasser-Monitoring": Erbärmliche Zwischenbilanz für Lauterbach

Kathrin Vogler hat sich nach dem Stand des Aufbaus eines flächendeckenden "Abwassermonitorings" für Deutschland erkundigt. Das Frühwarnsystem für Viren- und sonstige gesundheitliche Belastungen in der Bevölkerung wäre dringend nötig, auch um einen validen Überblick zum tatsächlichen Stand der Corona-Infektionen zu bekommen. Weiterlesen


Rede im Bundestag

Gesundheitshaushalt 2023: wenig Licht und viel Schatten

In der Haushaltswoche vom 21. bis 25.11.2022 verabschiedete der Bundestag am Donnerstag auch den Etat des Gesundheitsministeriums. Kathrin Vogler resümierte in der hitzigen Debatte: "Wir brauchen eine solidarische Gesundheits- und Pflegeversicherung, in die alle einzahlen, auch Abgeordnete, Selbstständige und Beamte." Weiterlesen


Pressemitteilung

Es ist nur noch widerlich ...

Die russische Bevölkerung wird weiter gegen die queere Community im eigenen Land aufgehetzt, den Medien wird ein strafbewehrter Maulkorb für LGBTQ-Themen verpasst. Kathrin Vogler protestiert und sagt: "Meine Solidarität gilt allen queeren Menschen sowie ihren Organisationen und allen Kriegsdienstverweigerern." Weiterlesen


Pressemitteilung

Handeln statt Reden gegen Lieferengpässe!

Im Sommer waren keine tamoxifenhaltige Krebs-Arzneimittel mehr erhältlich, jetzt (jetzt!) sind Fiebersäfte für Kinder knapp. Laut "Ankündigungsminister" Lauterbach soll ein Gesetz gegen Lieferengpässe bei Arzneimitteln Abhilfe schaffen. Kathrin Vogler nennt das ein "Placebo" ohne Wirkung. Weiterlesen


Gibt es noch Chancen für Frieden und Abrüstung?

Auf Einladung des Linken Forum Hamm nahm Kathrin Vogler zusammen mit Paul Schäfer an einer Diskussionsveranstaltung, am 15.11.22, teil. Gemeinsam mit dem interessierten Publikum diskutierten sie die Frage der friedenspolitischen Perspektive auf den Ukraine Krieg: „Gibt es noch Chancen für Frieden und Abrüstung? Der Ukraine-Krieg und seine Folgen“ Weiterlesen


Pressemitteilung

Erfolg für DIE LINKE - Justizministerkonferenz sichert TSG-Akten vor Vernichtung

LINKS wirkt! Kathrin Vogler hatte die Bundesregierung Anfang 2022 gefragt, ob sie plane, mit der im Koa-Vertrag angekündigten Abschaffung des transfeindlichen Transsexuellengesetzes auch die Akten der betroffenen Personen vor der routinemäßigen Vernichtung zu sichern. Das wurde verneint. Jetzt hat die Justizministerkonferenz Fakten geschaffen. Weiterlesen


Pressemitteilung

Anhörung im Ausschuss für Gesundheit: "Patient*innenberatung stärken!"

Kathrin Vogler und die Fraktion DIE LINKE haben einen Antrag in den Bundestag eingebracht, in dem gefordert wird, die Beratungsangebote für Patient*innen, beispielsweise zu Leistungsansprüchen, Pflegegraden, Krankengeld oder möglichen Behandlungsfehlern besser aufzustellen, um das Beratungsangebot erreichbarer und leistungsfähiger zu gestalten. Weiterlesen


Pressemitteilung

Der Risikostrukturausgleich für die GKV ist und bleibt ungerecht

In einer kürzlich von der AOK in Auftrag gegebenen Studie wurde ermittelt, dass die gesetzlichen Krankenkassen für die Versorgung besonders vulnerabler Gruppen zu wenig Geld aus dem Risikostrukturausgleich bekommen. Kathrin Vogler, hat die Bundesregierung nach der Ursache für die Finanzierungslücke gefragt und wie sie diese schließen will. Weiterlesen


ABDA-Talk auf Youtube

Aktuelle Gesundheitspolitik - was ist die Perspektive der Apotheken?

Im Youtube-Talk "Lass uns reden! der ABDA (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e. V.) diskutieren Kathrin Vogler und ABDA-Präsidentin Gabriele Regina Overwiening über aktuelle Herausforderungen in der Gesundheitspolitik. Weiterlesen