THEMEN

Gastbeitrag: Arm, obdachlos und queer

Medien-Echo, queer.de

In ihrem Gastbeitrag für queer.de weist Kathrin Vogler darauf hin, dass queeres Leben in Deutschland häufig prekär sei, aber arme LGBTI in der öffentlichen Wahrnehmung nicht beachtet würden. Eine umfassende Studie zur sozialen Lage queerer Menschen sei daher dringend erforderlich. Weiterlesen

Nach dem Gesetzentwurf über die Selbstbestimmung in Bezug auf den Geschlechtseintrag (SBGG) sollen bei einer Änderung des Geschlechtseintrags alle Sicherheitsorgane informiert werden. DIE LINKE im Bundestag kritisiert das aufs Schärfste. "Die generelle Weitergabe der Daten von trans- und intergeschlechtlichen Menschen an die Sicherheitsbehörden bei… Weiterlesen

Die Redaktion von correctiv.org hat über die mangelhafte psychologische Versorgung von Geflüchteten recherchiert. Kathrin Vogler kritisiert die Missstände scharf: „Dieses organisierte Wegsehen macht die Probleme nicht kleiner, sondern größer“, sagt die gesundheitspolitische Sprecherin der Linke-Bundestagsfraktion, Kathrin Vogler. Insbesondere… Weiterlesen

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und im letzten Newsletter lässt Kathrin Vogler die vergangenen zwölf Monate Revue passieren. Es war ein Jahr, das sie herausgefordert und hart an ihre Grenzen geführt hat, aber auch eines, in dem sie immer wieder aufgefangen wurde. Weiterlesen

Zur aktuellen Nachricht, dass die Stiftung Unabhängige Patientenberatung am 14.12.2023 von der Stiftungsbehörde Berlin anerkannt wurde, erklärt Kathrin Vogler, Gesundheitsexpertin der Linken im Bundestag: Weiterlesen

Kathrin Vogler wies Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach in der Bundestagsdebatte über das Digitalgesetz und das Gesundheitsdatennutzungsgesetz darauf hin, dass die elektronische Patientenakte (ePA) in der von der Regierung geplanten Form von vielen zivilgesellschaftlichen Organisationen zu recht als "nicht vertrauenswürdig" eingeschätzt… Weiterlesen

Im Gespräch mit "Wohlfahrt intern" kritisiert Kathrin Vogler die Umstellung der elektronischen Patientenakte auf ein Opt-Out-Verfahren. Weiterlesen

Zur Antwort des Gesundheitsministeriums auf ihre Schriftliche Frage nach der Reform der Therapieberufe erklärt Kathrin Vogler, Gesundheitsexpertin der Linken im Bundestag: Weiterlesen

Mehr Psychotherapieplätze jetzt!

Rede im Bundestag

Patient*innen müssen in Deutschland im Durchschnitt 142 Tage auf eine psychotherapeutische Behandlung warten, in ländlichen Regionen oftmals sogar deutlich länger. Wir brauchen einen Ausbau der Therapiekapazitäten. Die Ampel hat das im Koalitionsvertrag versprochen, aber bisher nichts dafür unternommen. Weiterlesen

Jede Maßnahme in der Pandemie war im Bundestag ein mühsamer Aushandlungsprozess unterschiedlicher Interessen und Wertvorstellungen. Nur eine Fraktion hat sich daran nicht beteiligt: die AfD. Sie versucht bis heute die Aufarbeitung der Pandemie als Teil der großen "Verschwörung" zu diskreditieren. Weiterlesen