Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die solidarische Gesundheits- und Pflegeversicherung

Eine hochwertige Gesundheitsversorgung für alle ist finanzierbar. Die Solidarische Gesundheits- und Pflegeversicherung der Fraktion DIE LINKE führt zur Absenkung des Beitragssatzes in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) um rund ein Viertel auf unter 12 Prozent. So wirkt die solidarische Gesundheitsversicherung: Zusatzbeiträge werden abgeschafft, Arbeitgeber zahlen wieder die Hälfte der Beiträge ihrer Beschäftigten auf Löhne und Gehälter. 90 Prozent der Bevölkerung werden so entlastet, auf Arbeitseinkommen unter etwa 6 250 Euro brutto pro Monat sinkt der Beitrag. In der Pflegeversicherung bietet die Solidarische Gesundheits- und Pflegeversicherung Spielraum für Leistungsverbesserungen bis hin zur Pflegevollversicherung. Durch eine Vorgängerstudie wurde klar, dass die Binnenkaufkraft gestärkt wird und positive wirtschaftliche Impulse gesetzt werden. Bis zu 1 Million neue Arbeitsplätze können so geschaffen werden. MEHR...

 

Solidarische Bürgerinnen- und Bürgerversicherung

Kathrin Vogler

Hunderttausende Unversicherte - (K)ein Thema für die Bundesregierung

In der Januar/Februar-Ausgabe der Gesellschaftspolitischen Kommentare (gpk) schreibt Kathrin Vogler in ihrem Artikel über die etwa 10.000 Menschen ohne Krankenversicherung in Duisburg und ihren Erfahrungen in Marxloh. Weiterlesen


DIE LINKE: Arbeitgeber müssen wieder an steigenden Krankenkassenbeiträgen beteiligt werden!

Vor einem Jahrzehnt hat die SPD (unter Gerhard Schröder und Ulla Schmidt) die so genannte paritätische Finanzierung der Krankenkassen aufgekündigt und die Arbeitgeber kräftig entlastet. Grüne und Union unterstützten damals die Einführung eines „Sonderbeitrags“ (in Höhe von 0,9 Prozent des Bruttoverdienstes), den nur die Versicherten, nicht aber die... Weiterlesen


Mareike Kluck/derwesten.de

Linke Kunstaktion in Gelsenkirchen

Nachdem die Bettentour auch in Gelsenkirchen halt gemacht hat, berichtete auch die WAZ in ihrer Online-Ausgabe vom 24. August 2015 von der politisch-satirischen Kunstaktion mit Kathrin Vogler. Viele Bürgerinnen und Bürger beklagten sich über die aktuellen Zustände im Gesundheitswesen: „Meine Mutter war jetzt erst fünf Wochen im Krankenhaus und da... Weiterlesen


LINKE-Aktion wirbt für solidarische Gesundheitsversicherung in Ibbenbüren

Mit einer kreativen Aktion warb DIE LINKE im Bundestag am Mittwoch, dem 19. August, in Ibbenbüren für ihr Konzept eines solidarischen Gesundheitswesens. Mitten in der Fußgängerzone platzierte die LINKSFRAKTION vier Krankenhausbetten, an deren Kopfenden Parkuhren die Betrachter zur Zahlung horrender Liegegebühren aufforderten. Viele erstaunte... Weiterlesen


Sven Koch/LZ.de

Gesundheit ist keine Ware - Bettentour macht Halt in Detmold

Am 18. August 2015 berichtete die Lippische Landeszeitung in ihrer Onlineausgabe über die Krankenhausbettentour mit Kathrin Vogler: Die Gesundheit ist eine Ware geworden“, erklärt MdB Kathrin Vogler (Mitte), die Sprecherin für Arzneimittelpolitik und Patientenrechte der Linksfraktion im Bundestag ist und außerdem Mitglied im Ausschuss für... Weiterlesen


Behandlung nur gegen Bares? LINKE-Aktion wirbt für solidarische Gesundheitsversicherung

Mit einer kreativen Aktion warb DIE LINKE im Bundestag am Montag, 17. August, in Paderborn für ihr Konzept eines solidarischen Gesundheitswesens. Mitten in der Fußgängerzone platzierte die LINKSFRAKTION vier Krankenhausbetten, an deren Kopfenden Parkuhren die Betrachter zur Zahlung horrender Liegegebühren aufforderten. Viele erstaunte Passanten... Weiterlesen


Bedarfsgerechte Versorgung sicherstellen – Privatversicherung abschaffen

Das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz der Bundesregierung ist völlig unzureichend Zu lange Wartezeiten für gesetzlich Versicherte, zu wenig Ärztinnen und Ärzte vor allem auf dem Lande, aber auch in den Stadtteilen, wo weniger Privatversicherte leben – viele Patientinnen und Patienten haben das schon leidvoll erfahren. Letzte Woche wurde im Bundestag... Weiterlesen


Kathrin Vogler

Private Krankenversicherung als Vollversicherung abschaffen - Hochwertige und effiziente Versorgung für alle

Drucksache Nr.18/04099 - Die private Krankenversicherung löst keine Probleme, sie schafft nur welche. Ungerechte Beiträge, Zwei-Klassen-Medizin, unsinnige finanzielle Anreize bei den Arztpraxen und uneffizente Versorgung. Es ist Zeit, dass die private Krankenversicherung abgeschafft und alle in Deutschland lebenden Menschen gesetzlich versichert... Weiterlesen


Rede im Bundestag

Geplantes Gesetz zur Finanzreform der Krankenkassen schafft erhebliche soziale Ungerechtigkeiten

Die große Koalition will bis zum Sommer ein Gesetz verabschieden, mit dem der Arbeitgeberanteil an den Krankenversicherungsbeiträgen eingefroren wird und zukünftige Ausgabensteigerungen im Gesundheitswesen komplett auf die Versicherten abgewälzt werden. Zugleich soll die Gründung eines Qualitätsinstituts auf den Weg gebracht werden, das in Zukunft... Weiterlesen


Pressemitteilung Kathrin Vogler, MdB

Nur 3 von 20 neu eingeführten Arzneimitteln wirklich neu – DIE LINKE fordert eine halbe Milliarde Euro für die nichtkommerzielle Pharmaforschung

Die meisten Arzneimittel, die neu auf den Markt kommen, haben für die Patientinnen und Patienten wenig Nutzen. Meist sind es einfach neue Mischungen aus bekannten Substanzen. Dies bestätigt der aktuelle Innovationsbericht der Techniker Krankenkasse, der gestern vorgestellt wurde. Kathrin Vogler, arzneimittelpolitische Sprecherin der LINKEN im... Weiterlesen