Arzneimittelpolitik

Die Fraktion DIE LINKE will, dass alle Patientinnen und Patienten mit hochwertigen Arzneimitteln nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft versorgt werden – unabhängig von ihrem Einkommen und ihrer Erkrankung. weiter

Sind Kinder erneut die Leidtragenden?

Medienecho, Tagesspiegel.de

Heike Haarhoff beschäftigt sich im Tagesspiegel Background mit Arzneimittel-Lieferengpässen: Weiterlesen

Am 14.09.2023 hatte Gesundheitsminister Lauterbach zum "Spitzengespräch zur Versorgungslage bei Kinderarzneimitteln" ins Bundesgesundheitsministerium geladen. Auf der Pressekonferenz im Anschluss versicherte Lauterbach, die Versorgung werde in diesem Winter besser funktionieren als 2022/23. Kathrin Vogler resümiert einen Monat danach: Weiterlesen

Die Regierungen der letzten 25 Jahre haben unsere Gesundheitsversorgung mehr und mehr den Prinzipien von Markt und Wettbewerb unterworfen. So wurden zwar die Profite der Hersteller gesichert, die medizinische Versorgung der Bevölkerung verschlechterte sich jedoch zusehends. Lieferengpässe bei immer mehr Arzneimitteln sind eine der Auswirkungen… Weiterlesen

Auf dem Wirtschaftsforum des Deutsche Apothekerverbands e.V. in Berlin diskutierten Dirk Heidenblut (SPD), Dr. Paula Piechotta (Bündnis 90/Die Grünen), Prof. Dr. Andrew Ullmann (FDP), Kathrin Vogler (Die Linke) und Tino Sorge (CDU/CSU) mit Apotheker*innen über die aktuelle Situation der Apotheken. Weiterlesen

Die Pandemie ebbt ab, der Bedarf an Corona-Impfstoffen wird weniger. Nach Vertragslage hat die EU-Kommission nur ein Viertel der bestellten 4,2 Mrd. Impfdosen benötigt und will jetzt über eine Reduktion der Impfstoffmenge nachverhandeln. Der Pharmakonzern Pfizer macht Zugeständnisse, will aber auch Geld für die bereits bestellten Impfstoffe. Weiterlesen

Kathrin Vogler beschreibt für die Pharmazeutische Zeitung das Einstehen für die Vor-Ort-Apotheken als ein politisches Handlungsfeld linker Gesundheitspolitik - mit der Forderung nach einer ­Beschränkung des ­Online-Handels und dem Ende der Rabattverträge. Weiterlesen

Mehr Forschung zu Methadon in der Krebsbehandlung notwendig

Pressemitteilung Kathrin Vogler, MdB

„Die Bundesregierung gibt zu: Es gibt so gut wie gar keine Forschung dazu, wie Methadon die Krebsbehandlung unterstützen könnte. Noch nicht einmal 300.000 Euro gab es dafür seit 2009 – für andere onkologische Wirkstoffe investierte die Bundesregierung in den letzten Jahren hingegen 15 Millionen Euro; insgesamt fließen allein in diesem Jahr 200… Weiterlesen

LINKE will Apotheker stärken

Stephanie Schersch und Ev Tebroke/Pharmazeutische Zeitung

Für die Ausgabe 35/2017 der Pharmazeutischen Zeitung wurde Kathrin Vogler, gesundheitspolitische Sprecherin der LINKEN im Bundestag, zur Apothekenpolitik sowie zum Versandhandel mit Arzneimitteln interviewt. Weiterlesen

Kathrin Vogler im DAZ-Interview

Dr. Mathias Schneider/DAZ.online

Am 24. August erschien in der Online-Ausgabe der Deutschen Apotheker Zeitung (DAZ) ein Interview mit Kathrin Vogler, gesundheitspolitische Sprecherin der LINKEN im Bundestag. Das Interview führte Dr. Mathias Schneider, Apotheker und Volontär bei der DAZ. Weiterlesen

Kathrin Vogler: Homöopathika sind Arzneimittel

Benjamin Rohrer/DAZ.online

Am 31. Juli 2017 berichtete die Deutsche Apotheker Zeitung (DAZ) über die weiter andauernde Auseinandersetzung der Gesundheitspolitik mit der Homöopathie. Während die Unionsfraktion sich tendenziell dafür ausspricht, entsprechende Präparate von der Apothekenpflicht zu entfernen, sieht die Linksfraktion das anders. Kathrin Vogler,… Weiterlesen