Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung Kathrin Vogler, MdB

Kathrin Vogler kritisiert "Riesensauerei" bei SIG Sauer

Kathrin Vogler zeigte sich entsetzt über die neuen Enthüllungen über illegale Waffenlieferungen von SIG Sauer in den Irak. „Natürlich muss diese erneute Riesensauerei schnell und umfassend juristisch aufgeklärt werden. Das reicht aber nicht aus. Es zeigt sich, dass es in der Rüstungsindustrie offenbar eine hohe kriminelle Energie gibt, wenn es darum geht, mit Lieferungen in Krisenregionen fette Profite zu erwirtschaften."

Kathrin Vogler, Bundestagsabgeordnete der LINKEN aus Emsdetten, zeigte sich entsetzt über die neuen Enthüllungen über illegale Waffenlieferungen von SIG Sauer in den Irak.

„Natürlich muss diese erneute Riesensauerei schnell und umfassend juristisch aufgeklärt werden. Das reicht aber nicht aus. Es zeigt sich, dass es in der Rüstungsindustrie offenbar eine hohe kriminelle Energie gibt, wenn es darum geht, mit Lieferungen in Krisenregionen fette Profite zu erwirtschaften. Bessere Kontrollen reichen nicht aus. Die Bundesregierung muss jetzt ein Rüstungsexportverbot verhängen. In einem ersten Schritt müsste der Export von sogenannten Kleinwaffen verboten werden, denn diese fordern in den Kriegen unserer Zeit die allermeisten Opfer. Die Emsdettener L&O Holding muss endlich ihre Waffensparte auflösen.“

In Verbindung stehende Artikel

Waffenexportskandal um SIG-Sauer-Pistolen - 3. Juli 2014

Kathrin Vogler fordert Schließung von Gesetzeslücken - 10. Juli 2014

Ansprechpartner für die Presse

Berlin:

Marek Voigt

Tel.: 030 227 72 141

E-Mail: kathrin.vogler.ma02@bundestag.de 

Wahlkreis:

Thomas Hudalla

Tel.: 02572 - 9607760

Diensthandy: 0152 - 55940874

E-Mail: kathrin.vogler.wk@bundestag.de

 

Sven Kleinemeier

Diensthandy: 0152 - 31719756

E-Mail: kathrin.vogler.wk03@bundestag.de

Pressefotos zum Download