Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Reden im Bundestag

Rede im Bundestag

Rechtliche Situation bei Samenspende muss besser geregelt werden

Die rechtliche Situation von Menschen, die mit einer Samenspende gezeugt wurden, muss besser geregelt werden. Kathrin Vogler erläutert in ihrer Rede vor dem Deutschen Bundestag, warum das von der Regierung geplante Gesetz zwar richtige Elemente enthält, aber völlig unzureichend ist. Weiterlesen


Rede im Bundestag

Teuer für Versicherte: Bundesregierung streicht Kostenbremse bei Arzneimitteln

Zur Eindämmung der exorbitanten Mondpreise, die viele Pharmakonzerne für neue Präparate fordern, steht in dem neuen Arzneimittelgesetz am Ende gar nichts, beklagt Kathrin Vogler in ihrer Rede vor dem Deutschen Bundestag am 10. März 2017. Zudem versäumt es die Bundesregierung, mit diesem Gesetz die Arzneimittelversorgung wirklich zu verbessern und... Weiterlesen


Rede im Bundestag

Zivile Außenpolitik statt Militäreinsätze!

Kathrin Vogler begrüßt in ihrer Rede ausdrücklich die Reform des Sekundierungsgesetzes, weil sie die längst überfällige soziale Absicherung ziviler Friedenskräfte in Krisenregionen festschreibt. Aber Friedenspolitik ist das noch nicht. Denn so lange die Bundesregierung ihre Außenpolitik mit immer mehr Militäreinsätzen und einem gigantischen... Weiterlesen


Rede im Bundestag

Reform der Pflegeausbildung endlich umsetzen

Kathrin Vogler macht in ihrer Rede klar, dass die Ausbildung für die Pflegeberufe endlich reformiert und attraktiver gemacht werden muss. DIE LINKE fordert eine integrierte Pflegeausbildung von Krankenpflegekräften gemeinsam mit Kinderkranken- und Altenpflegekräften. Im Gegensatz zum generalistischen Modell des Regierungsentwurfs könnten so die... Weiterlesen


Patientenberatung muss wirklich unabhängig und gemeinnützig ausgestaltet werden!

Kathrin Vogler erläutert in ihrer Rede, warum die „Unabhängige Patientenberatung Deutschland“ (UPD) wirklich unabhängig und gemeinnützig organisiert, dauerhaft gesichert und über Steuermittel finanziert werden muss. Hintergrund des Antrags der LINKEN ist die Entscheidung des Patientenbeauftragten der Bundesregierung Laumann und der Krankenkassen... Weiterlesen


Rede im Bundestag

Antibiotikaforschung braucht Orientierung am Allgemeinwohl statt am Profit

Der Mangel an Antibiotika stellt für viele Patientinnen und Pateinten eine große Gefahr dar. Kathrin Vogler legt in ihrer Rede dar, warum die Antibiotikaforschung nur dann erfolgreich sein kann, wenn sie am Gemeinwohl ausgerichtet wird und nicht das Profitstreben der Pharmakonzerne im Mittelpunkt stellt. Zudem fordert DIE LINKE 500 Millionen Euro... Weiterlesen


Rede im Bundestag

Gute und wohnortnahe Arzneimittelversorgung erhalten – darum Versandhandel mit Arzneimitteln untersagen

Eine flächendeckende Versorgung mit Arzneimitteln – auch an Wochenenden und in Notfällen – ist nur mit öffentlichen Apotheken möglich. Der Versandhandel mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln, der sich mit lukrativen Rezepten Rosinen herauspickt und Medikamente durch nicht pharmazeutisch geschultes Personal zustellen lässt, gefährdet das Überleben von... Weiterlesen


Rede im Bundestag

Frieden statt Krieg für den Sudan!

Am 10. November beriet der Bundestag in der ersten Lesung über die „Verlängerung des UNAMID-Mandats der Bundeswehr in Darfur“ (Drucksache 18/10189). Der diesbezügliche Antrag der Bundesregierung schreibt die bisher gescheiterte Strategie weiter fest, den seit 13 Jahren währenden Konflikt im Sudan mit militärischen Mitteln beenden zu können,... Weiterlesen


Rede im Bundestag

Wissenschaft muss frei und zivil sein!

Für den gleichen Tag war zudem die Debatte über einen Antrag der Fraktionen CDU/CSU und SPD zur Friedens- und Konfliktforschung angesetzt („Dem Frieden verpflichtet - Friedens- und Konfliktforschung stärken“). Wegen des engen Sitzungszeitplans wurde die Diskussion über den Antrag jedoch gestrichen. Die Debattenbeiträge, auch die Rede von Kathrin... Weiterlesen


Rede im Bundestag

Bundesregierung bleibt bei Arzneimittelpolitik auf industrie-freundlichem Kurs

Zentrale Aufgaben der Gesundheitspolitik sind es, die Arzneimittelausgaben der Krankenkassen in Griff zu bekommen, den Nutzen neuer Medikamente zu verbessern und Lieferengpässe zu bekämpfen. Die Bundesregierung will aber mit dem neuen Arzneimittelgesetz der Pharmaindustrie nicht weh tun und greift daher mit ihren Plänen zu kurz, erklärt Kathrin... Weiterlesen