Ungerechte Kassenstruktur: gesetzlich Versicherte warten 30 Tage auf einen Facharzttermin

Medien-Echo
PresseschauThemenGesundheit

Die Main-Post berichtet, dass Kassenpatient*innen bis zu 30 Tage auf einen Facharzttermin warten müssen, besonders Pflegebedürftige und Schwerstkranke seien betroffen. Kathrin Vogler erklärt die Versorgungslücken damit, dass die Behandlung von Privatpatient*innen für Ärzt*innen immer noch lukrativer ist.

 

 

Die Main-Post berichtet am 23.06.2023 :

 

Auch Sicht der Linken sind die langen Wartezeiten vor allem ein Problem der Kassenstruktur. "Versorgungslücken gibt es nach unserer Auffassung nicht vor allem, weil die Honorare der Fachärztinnen und Fachärzte zu niedrig wären", sagt Kathrin Vogler, gesundheitspolitische Sprecherin der Linken-Franktion. "Die Versorgungslücken haben viel mehr damit zu tun, dass es für Ärztinnen und Ärzte lukrativer ist, Privatpatientinnen und -patienten zu versorgen." Die ungleiche regionale Verteilung der Fachärzte werde dadurch verschärft, dass sich Ärztinnen und Ärzte bevorzugt dort niederließen, wo Menschen mit hohem Einkommen leben.

 

Siehe auch Kathrin Vogler, Dietmar Bartsch und Jan Korte:

Solidarische Krankenversicherung: Eine für alle!