Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Seenotrettung ist Pflicht, kein Verbrechen!

Mit ihren Genoss*innen aus Emsdetten hat Kathrin Vogler heute an der Kundgebung für Seenotrettung von SeaEye, Seebrücke - Schafft sichere Häfen und anderen Organisationen in Emsdetten teilgenommen.

Die Kundgebung im Park von Deitmars Hof, an der über 100 Menschen teilnahmen, war Teil einer regionalen Aktion, an der an diesem Tag 20 Städte und Orte im Münsterland beteiligt waren und die am Sonntag als Fahrrad-Sternfahrt mit einer Abschlußveranstaltung auf dem Schloßplatz in Münster enden wird.

Kathrin Vogler: "Die Würde des Menschen ist unantastbar. Das Recht auf Asyl muss durchgesetzt werden. Von der EU und der Bundesregierung fordern wir: Lasst die festgesetzten privaten Rettungsschiffe wieder auslaufen und Leben retten. Verteilt die geflüchteten auf die EU-Länder. Setzt die Küstenwachen endlich zur Rettung von Flüchtenden ein. Beendet den Waffenexport!"

 

Zu der Kundgebung aufgerufen hatten u.a.

Die Emsdettener Lokalgruppe der Seebrücke
und Sea-Eye Emsdetten