Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Eine Hexenjagd wie in Zeiten der Junta

Der Botschafter Boliviens in Berlin, Sergio Arispe Barrientos, besucht den Arbeitskreis Außenpolitik der Fraktion DIE LINKE im Bundestag.

Heute begrüßte Kathrin Vogler mit ihren Kolleg*innen im AK Außenpolitik den designierten Botschafter Boliviens in Berlin, Sergio Arispe Barrientos, der die Mitglieder des Arbeitskreises über die Lage in seinem Land informierte.

Kathrin Vogler dazu: "Meine Fraktion DIE LINKE verurteilt den Staatsstreich in Bolivien und die massive Gewalt, mit der die bolivianische Polizei und das Militär gegen die regierungstreuen Demonstrant*innen vorgeht. Wir erklären uns solidarisch mit Evo Morales und der Bewegung Movimiento al Socialismo (MAS)."

Sergio berichtete, dass die Politiker*innen der MAS gezielt bedroht werden und man ihre Häuser anzündet; viele seien bereits untergetaucht. „Es ist eine Hexenjagd wie in den 80er Jahren in Zeiten der Junta. Sie wollen, dass MAS aus der politischen Landschaft verschwindet. Aber wenn man die Parlamentarier einschüchtert und vertreibt - wie sollen wir nach diesem Putsch wieder zu einer Demokratie zurückkehren?“