Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Save the date!

„Menschenrecht auf Frieden“

"Wir wollen Friedenspolitik statt Rüstungspolitik und fordern das Menschenrecht auf Frieden für alle ein."

Diskussionsveranstaltung am 17. September 2019 in Hamburg mit den MdB Żaklin Nastić und Kathrin Vogler.

Am 17. September 2019, von 19:00 bis 21:00 Uhr, diskutieren Żaklin Nastić, Menschenrechtspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag und Kathrin Vogler gemeinsam mit Norman Paech (Prof. em., Beirat der „International Association of Lawyers against Nuclear Armament“/IALANA und IPPNW-Mitglied) und Hartmut Ring (Hamburger Initiative gegen Rüstungsexporte, Pädagoginnen und Pädagogen für den Frieden) über Möglichkeiten, wie die „Santiago-Erklärung zum Menschenrecht auf Frieden“ umgesetzt werden kann: Welche politischen Maßnahmen wären notwendig, um einem umfassenden Menschenrecht auf Frieden Geltung zu verschaffen? Welche Rolle könnte und müsste die Bundesregierung dabei spielen?

Veranstaltungsort: GLS Bank Hamburg, Düsternstraße 10, 20355 Hamburg

Anmeldung bitte hier.

***

Foto: Der Veranstaltung in Hamburg ist ein Fachgespräch im Bundestag zum Thema "Menschenrecht auf Frieden" vorausgegangen, das am 24. Juni 2019 stattfand.

Antrag der Abgeordneten Zaklin Nastic, Kathrin Vogler u.a.: "Menschenrecht auf Frieden anerkennen und umsetzen" Deutscher Bundestag (Drucksache 19/10753, 06.06.2019)

Ein Text von Norman Paech "Vereinte Nationen. Recht auf Frieden" (2017)