Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Zeit für Deeskalation, führt Dialog, keine Bomben mehr!

In Berlin demonstrierte Kathrin Vogler mit hunderten Menschen gegen den Angriff der USA, GB und Frankreich auf Syrien. "Es ist beschämend wie die Bundesregierung hier reagiert hat, und den Angriff als „angemessen“ bezeichnet. Es ist höchste Zeit für Deeskalation, führt Dialog, keine Bomben mehr!"

Video auf FB

Die Rede im Wortlaut

Hallo Leute,

wir stehen hier in Berlin vor dem Brandenburger Tor und hinter mir seht ihr eine Demonstration mit vielen hundert Menschen gegen das Bombardement der USA, Großbritannien und Frankreichs in Syrien für Deeskalation und für einen Frieden für das syrische Volk. Wir sagen: „Bomben schaffen keinen Frieden“ und auch der Westen muss irgendwann mal anfangen, sich an das Völkerrecht zu halten. Wir haben heute im Bundestag auch in einer vereinbarten Debatte über diesen Militäreinsatz in Syrien debattiert und ich muss sagen, ich bin wirklich erschüttert, wie unsere Bundesregierung, wie unser Außenminister Maas von der SPD, aber auch Kolleg*innen von der CDU/CSU diesen völkerrechtswidrigen Angriff auf syrisches Territorium rechtfertigen. Sie sagen, genau wie das Frau Merkel auch getan hat, der Angriff sei angemessen gewesen. Nein, er ist nicht angemessen gewesen. Selbst wenn es einen Chemiewaffeneinsatz gegeben hätte, was zunächst mal zu beweisen gewesen wäre, hätte es nach den Regeln des Völkerrechts eine Entscheidung des Sicherheitsrats geben müssen. Wir sagen: Hört auf zu bomben, macht endlich Deeskalation, setzt Euch an einen Tisch und findet eine Lösung, damit die Menschen in Syrien endlich wieder in Frieden leben können.