Zum Hauptinhalt springen

Nachgefragt: Was kam nach dem Applaus für die Corona-Helden im Handel und der Logistik?

Kathrin Vogler im Gespräch mit Philip Keens, Ver.di

Zuletzt in der Corona-Pandemie wurde der Einsatz der  Beschäftigten im Handel hoch geschätzt. Sie hielten den Laden am Laufen,  so die einhellige Meinung. Doch was hat sich seither getan? Gab es  wesentliche Veränderungen für die Kolleginnen und Kollegen? Diesen  Fragen widmen sich Kathrin Vogler und Philip Keens,  Gewerkschaftssekretär Ver.di, Fachbereich Handel, in dieser Folge von "Nachgefragt".

Besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf den Bedingungen in der  Handelslogistik. Dort kämpfen die Beschäftigten von Amazon, Zalando,  Otto, TK Maxx und weiteren Handels-Riesen seit Jahren um bessere Löhne  und Arbeitsbedingungen gegen den Widerstand der Arbeitgeberseite. Dabei  boomt die Branche und immer neue Logistikstandorte stellen die Kommunen  in NRW vor Herausforderungen.

00 - Intro

01 - Aktuelle Situation bei Amazon

02 - Arbeitsfreier Sonntag

03 - internationale Gewerkschaftsbewegung

04 - Ist bewusster Konsum der Ausweg? 

05 - Organisiert euch!

06 - Wer zahlt für die Krise? 

07 - Einschub: Tarifflucht am Beispiel von Real

08 - Wer zahlt für die Krise? 

09 - Digitalisierung, aber wie? 

10 - Gewerkschaftliche Organisation von Fahrern

11 - Forderungen der Kolleginnen und Kollegen an "die Politik"? 

12 - Teaser: Waffenlieferungen in Kriegsgebiete, 25.4.22

13 - Outro

Das Gespräch wurde am Montag, 11. April 2022, von 19 bis 20.00 Uhr, auf der Facebookseite www.facebook.com/kathrin.vogler aufgezeichnet. Die Teilnehmenden konnten sich mit Fragen,  Kommentaren und Anregungen am Gespräch beteiligen, entweder live in  der Facebook-Kommentarspalte oder auch vorab per E-Mail: via kathrin.vogler.wk03@bundestag.de.  

Die Veranstaltung bei Facebook: https://fb.me/e/20IzMawpt

 

Wichtiger Hinweis:

Eine Mitgliedschaft bei Ver.di macht Sinn!