Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kathrin Vogler

Mitglied des Deutschen Bundestages

  • Friedenspolitische Sprecherin
        der Fraktion DIE LINKE
  • Mitglied im Auswärtigen
        Ausschuss
  • Obfrau im Unterausschuss
        Zivile Krisenprävention
  • Stellvertretendes Mitglied im
        Verteidigungsausschuss
Aktuelles

Kleine Anfrage – Drucksache Nr. 17/4946

Begründung und Verfahren der beabsichtigten Veräußerung der Bundesanteile an der Duisburger Hafen AG

Nachfragen nach Auslassungen sowie sachlichen Argumenten und Belegen für die in der Antwort auf die vorhergehende Kleine Anfrage 17/4583 angeführte Einschätzung der Bundesregierung, die Unternhemensziele der Duisburger Hafen AG seien durch 'privatwirtschaftliche Ziele besser und wirtschaftlicher zu erreichen. Weiterlesen


Kathrin Vogler, MdB

Der Rücktritt von Guttenberg als Verteidigungsminister war überfällig

Zum Rücktritt Karl Theodor zu Guttenbergs vom Amt des Bundesverteidigungsministers erklärt die Bundestagsabgeordnete der LINKEN, Kathrin Vogler: Weiterlesen


Antrag – Drucksache Nr. 17/4911

Kostenvorbehalt in § 13 des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch streichen - Selbstbestimmtes Leben für Menschen mit Behinderungen gewährleisten

Nach der seit März 2009 rechtskräftigen UN-Behindertenrechtskonvention (Artikel 19) haben auch Menschen mit Behinderungen das Recht zu wählen, wo und mit wem sie wohnen und dürfen nicht gezwungen werden, in besonderen Wohnformen (Heimen) zu leben. Dem widerspricht der Kostenvorbehalt in § 13 SGB XII, der - so der Antrag - gestrichen werden soll. Weiterlesen


Pressespiegel, Süddeutsche.de

Die Opposition fährt schwere Geschütze gegen Guttenberg auf: Die SPD fordert strafrechtliche Ermittlungen - und eine Linken-Abgeordnete erklärt, warum sie den Minister angezeigt hat.

...Auch die Linke will Guttenberg juristisch belangt wissen. Die Abgeordnete Kathrin Vogler erklärte im Gespräch mit sueddeutsche.de, Anzeige gegen den Minister erstattet zu haben - wegen des Missbrauchs von Titeln sowie wegen falscher Versicherung an Eides statt.... Weiterlesen


Steigerung bei den Zahnarzt-Honoraren geplant - Hintergrund

5 + 3 Euro mehr im Monat bei Hartz IV, aber 1200 Euro für die Zahnärzte?

Die CDU/CSU will die ohnehin schon reichlichen Einkünfte der 55.000 Zahnärzten deutlich steigern. Die Kassen befürchten bei Umsetzung der Unions-Pläne ein Honorarplus von 780 Mio. Euro. Das sind saftige 10 Prozent mehr als bisher! Jeder Zahnarzt soll durchschnittlich 1200 Euro mehr im Monat erhalten, das ist 150 Mal so viel wie die gesamte... Weiterlesen


Radio RST

Interview mit K.Vogler auf Radio RST

zu dem Strafantrag gegen zu Guttenberg Weiterlesen


Strafantrag gegen "Minister Googleberg" - Doktorwahn bei der Union treibt absurde Blüten

Kathrin Vogler, Bundestagsabgeordnete der LINKEN aus dem Münsterland, hat gegen Verteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg bei der Staatsanwaltschaft in Bayreuth Strafantrag gestellt. Mit seiner in wesentlichen Teilen plagiierten Doktorarbeit habe sich der Minister wegen falscher Versicherung an Eides Statt (§ 156 StGB) und wegen... Weiterlesen


Wiedereinzug der LINKEN in die Hamburger Bürgerschaft

Gratulation nach Hamburg! Der Wiedereinzug in die Hamburger Bürgerschaft ist mit 6,4% und damit 8 Sitzen geschafft! Den Genossinnen und Genossen in Hamburg wünschen wir viel Erfolg für die weitere Arbeit! Die letzten 48 Stunden im Wahlkampf war Kathrin Vogler gemeinsam mit fünf anderen GenossInnen aus dem Kreisverband Steinfurt in Hamburg, um... Weiterlesen


Demo gegen den Kriegseinsatz in Afghanistan

Am Sonntag, den 13.2.11 demonstrierte die LINKE in Oer-Erkenschwick gegen den Kriegseinsatz der Bundeswehr in Afghanistan. Mit dabei: Kathrin Vogler. Anlass war eine CDU-Veranstaltung mit dem Bundestagsabgeordneten Phillip Missfelder zum Thema "Verantwortung für die Soldaten in Afghanistan". Die Kriegsgegner machten klar, dass die... Weiterlesen


Kleine Anfrage – Drucksache Nr. 17/4709

Deckungslücke bei privat krankenversicherten ALG-II-Beziehenden nach dem Urteil des Bundessozialgerichts

Das Bundessozialgericht hat die Auffassung der LINKEN vollumfänglich bestätigt. Die Deckungslücke bei privat krankenversicherten ALG-II-Beziehenden widerspricht dem Recht auf Sicherung des verfassungsmäßigen Existenzminimums. Was dieses Urteil nun konkret für die Betroffenen bedeutet, fragt diese Kleine Anfrage ab. Weiterlesen


Unsere Website: Stoppt Defender Europe 2020!

Publikationen

Kathrin Vogler