Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kathrin Vogler

Mitglied des Deutschen Bundestages

  • Friedenspolitische Sprecherin
        der Fraktion DIE LINKE
  • Mitglied im Auswärtigen
        Ausschuss
  • Obfrau im Unterausschuss
        Zivile Krisenprävention
  • Stellvertretendes Mitglied im
        Verteidigungsausschuss
Aktuelles

Bundeswehr noch 2010 aus Afghanistan abziehen!

Allein für das Jahr 2010 bewilligt die Bundesregierung für den militärischen Einsatz am Hindukusch erneut 784 Millionen Euro. Diese Gelder fehlen für den Wiederaufbau in Afghanistan. Afghanistan braucht Hilfe beim zivilen Wiederaufbau und Unterstützung für einen Friedensprozess. Afghanistan benötigt keine Besatzungsarmeen, durch die der... Weiterlesen


K.Vogler, MdB

Kreis-Linke unterstützt Anti-Atom-Protest in Gronau

Der aktuelle Störfall in der Urananreicherungsanlage in Gronau veranlasste Kathrin Vogler trotz mehrerer Termine in Berlin, an der Protest-Demo in Gronau teilzunehmen. Hier können Sie den Bericht der LINKEN aus dem Kreis Borken lesen und finden auch Hinweise auf Presseberichte und ein You-Tube-Video. Nach dem Störfall am Donnerstag... Weiterlesen


Rede

Kommt nach der Medikamententafel die Krankenkassentafel?

DIE LINKE setzt sich für die bestmögliche Versorgung aller Patientinnen und Patienten ein. Dazu gehört auch eine ausreichende Finanzierung der gesetzlichen Krankenkassen. Die schwarz-gelben Pläne bedeuten stattdessen mehr Profite für die Pharmabranche und private Versicherungskonzerne sowie eine Verstärkung der Zwei-Klassen-Medizin. Die Solidarität... Weiterlesen


Rede

Kommt nach der Medikamententafel die Krankenkassentafel?

DIE LINKE setzt sich für die bestmögliche Versorgung aller Patientinnen und Patienten ein. Dazu gehört auch eine ausreichende Finanzierung der gesetzlichen Krankenkassen. Die schwarz-gelben Pläne bedeuten stattdessen mehr Profite für die Pharmabranche und private Versicherungskonzerne sowie eine Verstärkung der Zwei-Klassen-Medizin. Die Solidarität... Weiterlesen


Kleine Anfrage – Drucksache 17/328

Widersprüchliche Informationen zur Impfung gegen die Neue Grippe (sog. Schweinegrippe), deren Gefährdungsrisiko und Kosten

Die Kleine Anfrage soll Aufklärung leisten zu Widersprüchlichkeiten, die im Zusammenhang mit der Informationspolitik der Bundesregierung bzw. des BMG und nachgeordneten Behörden stehen. Diese verursachen derzeit zusätzliche Verunsicherungen in der Bevölkerung, welche ohnehin im Zusammenhang mit einer möglichen Pandemie mit dem H1N1-Virus (sog.... Weiterlesen


Antrag – Drucksache 17/240

Keine Kopfpauschale – für eine solidarische Krankenversicherung

Der Antrag will einen Beschluss des Bundestags gegen die Einführung der Kopfpauschale ("einkommensunabhängige Gesundheitsprämie") erreichen. Denn über 80 Prozent der Wählerinnen und Wähler jeder einzelnen der im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien sind dafür, dass im Rahmen der Gesetzlichen Krankenversicherung Gesunde Kranke unterstützen,... Weiterlesen


Antrag – Drucksache 17/241

Praxisgebühr und andere Zuzahlungen abschaffen - Patientinnen und Patienten entlasten

Immer mehr Gesundheitsleistungen werden nicht mehr oder nicht mehr vollständig von der Krankenkasse übernommen. Zudem führten CDU/CSU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen 2004 eine Eintrittsgebühr für den Zugang zu medizinischen Leistungen ein - die sogenannte Praxisgebühr. Durch diese Zuzahlungen werden Menschen mit geringem Einkommen finanziell... Weiterlesen


K.Vogler, MdB

Eröffnung des Wahlkreisbüros in Emsdetten

Am 11.Dezember fand im Rahmen einer kleinen Feier die offizielle Eröffnung meines Büros statt. Eingeladen waren Vertreter der anderen Parteien, Vertreter von verschiedenen Vereinen und Initiativen und natürlich alle FreundInnen, GenossInnen und Sympathisanten. Ich habe mich über alle Gäste sehr gefreut und möchte mich auf diesem Wege für alle... Weiterlesen


Kleine Anfrage – Drucksache 17/163

Verpflichtendes Register zur Veröffentlichung von klinischen Studien

Während in den USA seit 2008 alle Ergebnisse klinischer Studien zu registrieren und im Internet zu veröffentlichen sind, gelten diese Ergebnisse in Europa als Betriebsgeheimnis der Pharmafirmen. Sie müssen zwar registriert, aber weder veröffentlicht noch verpflichtend den Selbstverwaltungsgremien des Gesundheitswesens offen gelegt werden. Die KA... Weiterlesen


DPWV

Besuch beim DPWV Kreis Steinfurt

Zur Klärung der gegenseitigen Positionen trafen sich (v. l.) N. Klapper (Vors. des Paritätischen), MdB K. Vogler und H.-P. Metje (Geschäftsführer) zu einem ersten Gespräch. Zum Bericht auf der Website des Paritätischen Weiterlesen


Publikationen